06.06.2016, 14:35 Uhr

"Das Geschäft ist mein zweitliebstes Hobby!"

Sonja Hausmann absolvierte eine Bürokaufmannlehre, heute führt sie ihr eigenes Geschäft.

OBERPULLENDORF (EP). Sie sei damals keine besonders gute Schülerin gewesen, gibt Sonja Hausmann zu. "Darum habe ich auch die Handelsschule abgebrochen."

Dankbar

Aber dass auch der Schulabbruch seine guten Seiten hat, erkannte die damals 15-Jährige schnell. "Ich erhielt dank Rudolf Koo die Chance, eine Lehre in einem renommierten Installationsbetrieb in Oberpullendorf zu beginnen. Dafür bin ich ihm und der Firma heute noch dankbar."

Auszeichnung

Denn der Umstand, dass Sonja Hausmann noch in der Probezeit schwanger wurde, machte die Situation nicht einfacher. Sie blieb aber in der Firma und beendete ihre Bürokauffrau-Lehre mit Auszeichnung. Und das trotz Kleinkind zu Hause.
"Nach dem achtwöchigen Mutterschutz begann ich wieder zu arbeiten. Ich brachte meine kleine Tochter jeden Tag um halb sieben Uhr früh zu meiner Mutter oder der Oma und holte sie abends um fünf Uhr wieder ab. Es war nicht lustig damals, aber ich habe es dank meiner großartigen Familie geschafft."

Schwieriger Umstieg

Ihre Lehrzeit hat Sonja Hausmann durchwegs positiv in Erinnerung. "Wir waren ein tolles Team mit großartigen Chefs und haben uns immer gegenseitig unterstützt."
Nach der Lehrzeit blieb die heutige Unternehmerin noch im Installationsbetrieb, danach stieg sie bei "Handarbeiten-Schmucker", dem Geschäft ihrer Mutter, ein. Der Umstieg von der Büroarbeit in den Einzelhandel sei ihr damals nicht leicht gefallen. "Ich musste mich erst mit dem Geschäft und der Materie vertraut machen."

Vor- und Nachteile

Als Sonja Hausmann ihre zweite Tochter erwartete, arbeitete sie nach der Karenzzeit nur mehr halbtags – bis 1999. Da übernahm sie das Geschäft ihrer Mutter, das seither "Handarbeiten Sonja" heißt.
"Selbstständig zu sein hat viele Vor- aber auch einige Nachteile. Ich liebe den Umgang mit meinen Kunden und kann dank meiner Angestellten Margit – die seit Beginn mit an Bord ist – meine Zeit relativ frei einteilen. Leider werden uns kleinen Unternehmern nach wie vor viele Hürden in den Weg gelegt, man hat als Unternehmer keine Freiheiten mehr", bedauert Hausmann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.