26.08.2016, 12:52 Uhr

Gigantisches Wohnprojekt der Neuen Eisenstädter in der Oberwarter Hammerwerkgasse

Am 24. August 2016 gab der Spatenstich in der Hammerwerkgasse den Startschuss für den Bau von sieben Reihenhäuser.

OBERWART (kv). 1,7 Millionen Euro investiert die Neue Eisenstädter in das Wohnprojekt. Die Aufträge wurden ausnahmslos an Firmen aus dem Bezirk Oberwart und der Region vergeben. "Somit bleibt das Geld auch vor Ort", sagt KommRat Dir. Anton Mittelmeier. Für die Planung zeigt sich die BPM - Bauprojektmanagement GesmbH veranwortlich, die Bauausführung übernimmt Kölly Bau. Die Bauzeit soll 16 Monate betragen, die Nachfrage sei bereits jetzt sehr groß.

Drei Wohnblöcke geplant

Aber die Reihenhäuser sind erst der Anfang. Geplant ist gleich nebenan ein zweiter Wohnblock. Außerdem wurde ein Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Steinamangererstraße) erworben, an dessen Stelle neue Wohnungen entstehen werden. "Alle Wohneinheiten fließen so ineinander über, die Entsprechende Bauverhandlung ist für Herbst anberaumt", sagt Baumeister Anton Holzer.

Nie dagewesener Bauboom

Schier ganz Oberwart scheint gerade eine riesige Baustelle zu sein. Daran erkennt man die Lebendigkeit der Stadt, "denn eine Stadt, wo Kräne stehen, hat Zukunft", freut sich Oberwarts Bürgermeister LAbg. Georg Rosner. Und auch die Neue Eisenstädter rückt immer mehr in den Landessüden vor. "Ich freue mich sehr über die neuen Häuser und hoffe, dass wir in dem Tempo weitermachen", so Rosner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.