04.10.2016, 15:39 Uhr

Einfach näher dran in Kohfidisch mit Hans-Peter Polzer

Hans-Peter Polzer kann sich als Obmann vom ASKÖ Kohfidisch auf seinen Vorstand verlassen.

Hans-Peter Polzer ist ein Vereinsmensch und liebt die Natur rund um Kohfidisch zum Kraft tanken.

KOHFIDISCH (ms). Die Marktgemeinde Kohfidisch hat viel zu bieten. Das schätzt auch der Burgenländische Rettungsdienstleiter Hans-Peter Polzer sehr: "Es ist einfach lässig, hier zu wohnen. Das Vereinsleben funktioniert sehr gut. Da trägt auch der Sportverein viel mit seinen Veranstaltungen bei. Auch bei unseren Heimspielen ist immer viel los."
Seit rund 20 Jahren ist Polzer bereits Vorstandsmitglied vom ASKÖ Kohfidisch. "Seit nunmehr vier Jahren bin ich Obmann des Vereins. Davor war ich auch einige Zeit Obmannstellvertreter. Mir gefällt die Philosophie, mit vorwiegend jungen Spielern aus der Umgebung und einheimischen Kickern eine gute Rolle in der 2. Liga zu spielen. Eine Devise lautet dabei, nur Geld auszugeben, was wir auch haben. Für den Erfolg ist natürlich auch ein engagiertes Team wichtig. Das haben wir beim ASKÖ Kohfidisch", betont "Speedy", wie er gerne genannt wird.

Jugendrotkreuzgruppe

Sein Job beim Roten Kreuz ist zugleich auch Hobby. "Ich bin seit 1979 im Dienst und der Rettungsdienst mit allen Facetten erfüllt mich voll und ganz. In Kohfidisch habe ich das Jugendrotkreuz mitbegründet. Seit einigen Jahren machen wir auch die "Back-to-School"-Woche, die sehr gut angenommen wird", freut sich Polzer, der auch mit dem Christophorus 16 im Einsatz ist.
Darüberhinaus ist er auch journalistisch gerne tätig und begeisterter Fotograf: "Ich schreibe nach wie vor für einschlägige Fachzeitschriften im Rettungsbereich und fotografiere für mein Leben gern. Nebenbei bewirtschafte ich auch noch unseren Weingarten am Csaterberg."

Entspannung und Energie tanken

Der Csaterberg bildet für "Speedy" einen idealen Ort, um "zu entspannen und Kraft zu tanken, sowie einfach die Seele baumeln zu lassen". "Wenn ich im Weingarten arbeite, kann ich wirklich abschalten. Leider fehlt mir dazu aber immer öfter die Zeit. Es gibt am Csaterberg einige wunderbare Plätze, wo ich wirklich Energie tanken kann", berichtet Hans-Peter.
So ein besonderer Platz führt uns "Zum Franz". "Es ist mittlerweile schon ein "IN-Lokal", echt urig eingerichtet und mit einem ganz besonderen Flair hier am Csaterberg. Da tragen auch die Besitzer Franz und Anita ihres dazu bei", schwärmt er.
Auch der "Kolo-Teich" ist für "Speedy" mit seiner wunderbaren Lage ein besonderer Ort: "Vor allem im Winter, wenn die Sonne untergeht, kann ich hier wunderschöne, einzigartige Fotos machen. Die Ruhe auf der Halbinsel umgeben vom Wasser ist einfach schön.

Gute Infrastruktur

"Kohfidisch hat rund 800 Einwohner und dabei gleich acht Wirte bzw. Cafés, dazu ein paar Geschäfte, Ärzte usw. somit eine gute Infrastruktur. Die Gemeinde ist auch bemüht im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten zu agieren. Vor allem im Kinderbetreuungsbereich passiert sehr viel. Ich denke aber, dass die Marktgemeinde ein großes Potential hat, das noch besser ausgeschöpft werden sollte", so Polzer, der auf einen baldigen Sendemast am Csaterberg hofft: "Um auch dort telefonisch erreichbar zu sein. Andererseits macht es wieder den Reiz aus, die Ruhe zu genießen, ohne dass das Handy eine solche stört."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.