07.05.2016, 18:26 Uhr

Menschenrecht auf Natur

Bad Tatzmannsdorf: Bad Tatzmannsdorf | "Wir haben eine moralische Pflicht, Naturlandschaften für die nächste Generationen zu erhalten."
Gerhard Heilingbrunner, er war 21 Jahre lang Präsident des Umweltdachverbandes.

Im Bericht "2025" des Club of Rome steht: "Erziehen Sie Ihre Kinder nicht zu Naturliebhabern. Wenn Sie Ihrem Kind beibringen, die Einsamkeit der unberührten Wildnis zu lieben, so wird es etwas lieben, das immer seltener wird. Sie erhöhen dadurch die Chance, dass Ihr Kind unglücklich wird."

Laut Greenpeace gibt es nur noch auf 6,4 Prozent der Fläche Europas intakte Wälder.

Seit 2012 gibt es ein UN-Mandat für Menschenrechte und Umweltschutz.

Der Kampf für Naturschutz ist oft engverzahnt mit grundlegenden Menschenrechten.

Naturschutz und Umweltschutz hatte bereits vor 3500 Jahren bei manchen Menschen einen hohen Stellenwert. Hiob hat es vermieden die Erde auszubeuten oder zu verschmutzen.
"Wenn gegen mich mein eigener Boden um Hilfe riefe,
und seine Furchen selbst zusammen weinten.
So möge statt des Weizens dorniges Unkraut aufgehen,
und statt der Gerste stinkendes Unkraut."
Hiob 31: 38 - 40.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
14.190
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 07.05.2016 | 18:56   Melden
47.685
Harald Schober aus Weiz | 07.05.2016 | 18:58   Melden
17.035
Petra Maldet aus Neunkirchen | 07.05.2016 | 19:03   Melden
47.685
Harald Schober aus Weiz | 07.05.2016 | 21:09   Melden
55.208
Ferdinand Reindl aus Braunau | 07.05.2016 | 22:50   Melden
47.685
Harald Schober aus Weiz | 08.05.2016 | 07:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.