13.07.2016, 12:00 Uhr

Sprachreisen vernetzen die Welt

Schülerinnen und Schüler der ZBG Oberwart vor dem Houses of Parlament. (Foto: G. Moschitz)
Die schnellste Methode eine Sprache zu lernen, ist auf jeden Fall ein Sprachkurs an einer guten Sprachschule im Ausland. Sprachreisen bringen aber nicht nur die Landessprache näher, sondern auch die ganze Kultur, soziale Gepflogenheiten und Traditionen. Eine Sprache lernen heißt auch eine Sprache leben. Die Welt wird immer vernetzter und die richtige Verständigung ist das Um und Auf. Da kann es nicht schaden, die eine oder andere Sprache zu können. Schulen bieten daher meist auch ein umfrangreiches Sprachenprogramm an. So nutzt man die Ferien am besten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.