30.04.2016, 08:53 Uhr

Peter Fandl eröffnete Osteopathie-Praxis in Bad Tatzmannsdorf

Peter Fandl gibt einen kurzen Einblick in Osteopathie-Techniken.

Zahlreiche Gäste kamen zum Tag der offenen Tür.

BAD TATZMANNSDORF. Osteopath Peter Fandl eröffnete seine Praxis in der Jormannsdorfer Straße 28/38 in Bad Tatzmannsdorf mit einem Tag der offenen Tür am Freitagnachmittag.
Die osteopathische Medizin ist eine alternative Heilmethode, die grundsätzlich vom Menschen als eine Einheit zwischen Körper, Geist und Seele ausgeht. Zur Therapie werden hauptsächlich die Hände verwendet. "Bei den Grifftechniken kommen nur sehr geringe Kräfte zur Anwendung, wodurch auch selten Komplikationen auftreten. Die Auswahl der verwendeten Techniken basiert auf der vorher durchgeführten genauen Anamnese und Befundung", so Fandl.

Selbstheilungskräfte

In erster Linie wird auf eine Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Menschen abgezielt. Die festgestellten Veränderungen/Blockaden, die einen negativen Einfluss auf den ganzen Körper haben, werden unter Beachtung der individuellen anatomischen, physiologischen und biochemischen Gegebenheiten dahingehend beeinflusst, Symptomfreiheit und gute Funktion des Systems „Mensch“ wiederherzustellen.
Wesentliches Ziel ist, den ungehinderten Austausch aller Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Gehirnflüssigkeit) zu ermöglichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.