17.06.2016, 10:02 Uhr

15 Jahre Osteoporose Selbsthilfegruppe

Die Osteoporose Selbsthilfegruppe Oberwart feierte 15 Jahre im Gasthof Drobits.

Die Osteoporose Selbsthilfegruppe Oberwart lud zur Jubiläumsfeier ein und präsentierte neue Obfrau

OBERWART. Die Osteoporose Selbsthilfegruppe Oberwart feierte das 15-jährige Jubiläum. Gegründet wurde die Selbsthilfegruppe von Christina Tomisser in Jabing. Vor acht Jahren bildete sich aus dieser eine eigene Gruppe in Oberwart mit 40 Mitgliedern.
Obfrau damals wurde Liesi Seper, die bis Mitte Juni dieses Amt bekleidete. Bei der Generalversammlung am 16. Juni wurde Eva Fürst zur neuen Obfrau gewählt. "Die Osteoporose Selbsthilfegruppe hat heute 75 Mitglieder. Mein Ziel war es zumindest ein Prozent der Oberwarter dafür zu gewinnen, das ist uns gelungen", so die scheidende Obfrau Liesi Seper, für die es acht schöne und erlebnisreiche Jahre waren.

Viele Aktivitäten

Die Osteoporose Selbsthilfegruppe setzte in den letzten acht Jahren viele Aktivitäten - von Radtouren über Ausflüge bis hin zu Besuchen von Ämtern, Institutionen und auch Unternehmen.
"Die Zusammenarbeit mit der Jugend war uns da immer wichtig. So ergaben sich auch immer wieder Projekte mit Schülerinnen. Auch zahlreiche interessante Vorträge fanden jedes Jahr statt. Diese Aktivitäten werden weiter fortgesetzt", so Seper.
Zweimal die Woche wird zudem eifrig geturnt. Zwei Präventionspreise (2008, 2010) erhielt der Verein ebenfalls.

Jubiläumsfeier

Bei der Jubiläumsfeier wurde der Obfrauwechsel bekanntgegeben und mit Bgm. Georg Rosner ein weiteres Mitglied aufgenommen. Für Unterhaltung sorgte Dieter Bencsics.
Auch eine Vertreterin der Selbsthilfegruppe Österreichs, sowie Vertreterinnen der Diabetes-Selbsthilfegruppe waren anwesend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.