14.10.2016, 18:14 Uhr

Anerkennungsurkunden für Wasserrettung und Rettungshundebrigade

LH Hans Niessl und LH-Stv. Johann Tschürtz überreichen dem ÖWR-Bgld. Landesleiter Stefan Ferschich und dem Landesleiter der Rettungshundebrigade – Landesgruppe Burgenland Hans Moser die Anerkennungsurkunden (Foto: Landesmedienservice)
RIEDLINGSDORF. Im Rahmen eines Festaktes in Eisenstadt wurden am Dienstag, 4. Oktober 2016, an die Österreichische Wasserrettung - Landesverband Burgenland und an die Österreichische Rettungshundebrigade – Landesgruppe Burgenland Anerkennungsurkunden überreicht.
Durch die Novelle des Burgenländischen Rettungsgesetzes wurde die Basis geschaffen, damit die Burgenländische Wasserrettung und die Burgenländische Rettungshundebrigade als besondere Hilfs- und Rettungsdienste anerkannt werden können.

Niessl lobt Freiwilligenarbeit

LH Hans Niessl: „Die Mitglieder der Österreichischen Wasserrettung und der Rettungshundebrigade, aber auch alle anderen freiwilligen Helfer anderer Blaulichtorganisationen opfern unzählige Stunden ihrer Freizeit für den Dienst an der Gemeinschaft. Allzu oft nehmen sie auch persönliche Risiken in Kauf, um anderen Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Diese enorme Einsatzbereitschaft verdient größten Respekt, Dank und Anerkennung. Ich möchte allen Helferinnen und Helfern für ihren Idealismus, für ihre Verdienste und für ihr großes Engagement danken.“
Auch Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz bedankte sich: „Sicherheit hat für das Burgenland einen besonders hohen Stellenwert. Mir ist es sehr wichtig, dass es für die Burgenländerinnen und Burgenländer in allen Bereichen ein Höchstmaß an Sicherheit gibt. Die Mitglieder der Wasserrettung und der Rettungshundebrigade leisten ausgezeichnete Arbeit. Sie erbringen unverzichtbare Leistungen im Dienste der Sicherheit und der Gemeinschaft. Ich bin sehr froh, dass diese beiden Organisationen in das Burgenländische Rettungsgesetz aufgenommen wurden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.