12.09.2016, 09:20 Uhr

Ein Kapital aus der Familiengeschichte der Batthyanys

Bad Tatzmannsdorf: kurzentrum |

Bad Tatzmannsdorf: Sacha Batthyany liest aus seinen Buch „Und was hat das mit mir zu tun“

Dem Büchertraum Bad Tatzmannsdorf und Concentrum in Stadtschlaining ist es gelungen, Sacha Batthyany, auf seiner deutschsprachigen Lesereise nach Bad Tatzmannsdorf zu holen. Das Kurzentrum war bis auf den letzten Platz gefüllt, das Interesse an seinem Buch „Und was hat das mit mir zu tun“, groß. Der Autor beschäftigt sich mit den Kriegsgeheimnisse seiner Vorfahren. Sieben Jahre recherchierte und befasste er sich mit dieser Publikation. Er begab sich auf die Spuren seiner Großtante, die als „Gastgeberin der Hölle an einem Massaker an 180 Juden in Rechnitz“ beteiligt gewesen sein soll. Weitere Familiengeheimnisse spürt Sacha Batthyany auf und schreibt darüber. Sacha Batthyany, geboren 1973, ist in Zürich aufgewachsen und lebt derzeit als Journalist in Washington. Sein Buch wurde für den Österreichischen Buchpreis 2016 - Debütpreis - nominiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.