16.10.2016, 18:40 Uhr

Tag des Brauchtums

Arbeiten auf der "Hoanzlbank"
Ein warmer Herbsttag mit viel Sonnenschein bis in den Nachmittag lockte Samstag, 15.10.2016 wieder zahlreiche Gäste zum Brauchtumstag des Leservereins der Reformierten Jugend Oberwart.
Im alten Pfarrhaus wurden Duftsäcke in verschiedenen Formen genäht, verschiedene Dekorvariationen aus Trockenblumen und anderen Naturmaterialien kreiert, Flöten aus getrocknetem Schierling und gewebte Puppen hergestellt.
Auch die Kulinarik kam nicht zu kurz. Es gab "Hobelscharten" und Langos. Zu Mittag gab es ein deftiges Kesselgulasch für alle.
Im Zuge der dargestellten Holzarbeiten anno dazumal, wurde auf der "Hoanzlbank" eine Holzleiter gefertigt. Kinder und Erwachsene probierten die Hoanzlbank aus und versuchten ihr Glück beim "Nageln".
Erstmalig gab es einen "Workshop" bzw. "táncház" der Volkstanzgruppe Oberwart.
Vormittags besuchte uns eine Kindergruppe mit ca. 25 Kindern und nahm voller Begeisterung an diesem Workshop teil. Nachmittags wagten Jung und Alt den Schritt auf die Tanzfläche.
Danach konnte jeder sein sportliches Geschick an der Kegelbahn und dem Dosenwerfen üben.
Alles in allem war es wieder ein gelungener traditioneller Tag des Brauchtums.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.