29.08.2016, 14:49 Uhr

Abschnittsübergreifende Einsatzübung in Mariasdorf

Mariasdorf - Am Samstagabend, den 27.8., fand in Mariasdorf erstmalig eine abschnittsübergreifende Übung statt. Grund dafür war, die kurzen Eintreffzeiten der an den Grenzen nahe beieinander liegende Wehren testweise zu nutzen, und sich miteinander abzustimmen. Annahme war ein Holzhüttenbrand mit starker Rauchentwicklung bei einem im Ortszentrum gelegen Bauernhof, und in Folge eine unter einem landwirtschaftlichen Gerät eingeklemmte Person. Die FF Mariasdorf führte den ersten Löschangriff mit HD-Rohr bzw. Mittelschaumrohr durch und baute den Atemschutzsammelplatz und die Einsatzleitung auf. Die FF Jormannsdorf und FF Willersdorf wurden zur Vornahme einer weiteren Löschleitung unter Atemschutz nachalarmiert. Die FF Oberschützen führte die Menschrettung mittels Hebekissen durch. Feuerwehrkommandant ABI Putz führte gemeinsam mit den anderen Kommandanten sowie dem benachbarten Abschnittsfeuerwehrkommandanten, ABI Schmidt, die Abschlussbesprechung durch und bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme. Es wurde die sehr gute und positive motivierte Zusammenarbeit festgehalten, und einige Ideen zur Verbesserung aufgezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.