22.03.2016, 11:20 Uhr

Das Wissen der Jungfeuerwehr steht in Rechnitz auf dem Prüfstand

Die jungen Feuerwehrmänner konnten beim Wissenstest beweisen, dass sie für Einsätze bestens gerüstet sind. (Foto: Stadtfeuerwehr Oberwart)

Am Samstag, den 19. März 2016, nahmen 220 Feuerwehrjugendmitglieder im Alter von 10 bis 16 Jahren aus dem Bezirk am Wissenstest in Rechnitz teil.

RECHNITZ. Die Jugendlichen wurden in den verschiedensten Bereichen geprüft und haben alle 220 Teilnehmer bei insgesamt 283 Prüfungen den Wissenstest mit Bravour bestanden.

Für die Sicherheit

Dieser Test dient der Sicherung und dem Nachweis der Ausbildung in der Feuerwehrjugend und besteht aus sechs verschiedenen Leistungsstufen. Auf diversen Prüfungsstationen mussten neben dem Anfertigen von Knoten und dem Erkennen von Dienstgraden, auch Geräte für den Brandeinsatz und für den technischen Einsatz erkannt und erklärt werden. Die Ortsfeuerwehrjugendbetreuer leisteten im Vorfeld abermals eine hervorragende Arbeit und bereiteten ihre Jungflorianis ausgezeichnet darauf vor.

Der Nachwuchs der Stadtfeuerwehr Oberwart

Von der Stadtfeuerwehr Oberwart nahmen acht Jugendfeuerwehrmänner erfolgreich teil. Jugendfeuerwehrbetreuer LM Rainer Seper hat seine Jungs sehr gut auf den Wissenstest vorbereitet und ist sehr stolz auf seine Mannschaft. Auch SBI Philipp Rath sprach ein großes Lob aus und freut sich auf die weitere starke Jugendarbeit bei der Stadtfeuerwehr.

Ergebnisse JFM Oberwart

Stufe 1: Emil Jahns, Bence Péntek und Philip Wagner
Stufe 2: Sven Gravogl, Günter Lang, Markus Rosenkranz und Kilian Seper
Stufe 3: Sven Janisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.