04.07.2016, 13:23 Uhr

Der Zusammenhalt in der Gemeinde Kemeten ist groß

Josef Paul kennt nahezu alle Kemeter. Die Feuerwehr ist nur eine Einrichtung von vielen, die die Dorfgemeinschaft zusammenhalten.

Feuerwehrkommandant Josef Paul lebt seit jeher in Kemeten und schätzt vor allem das aktive Dorfleben.

KEMETEN (kv). Die zahlreichen Vereine, die Pfarrgemeinde und auch die Parteien sorgen mit ihren kleinen und größeren Festen dafür, dass im Ort immer etwas los ist und die Leute zusammenkommen. Highlight für Josef Paul ist natürlich das Zwei-Tages-Feuerwehrfest, das heuer am 13. und 14. August stattfindet. "Auch die Naturfreunde veranstalten tolle Wandertage oder Preisschnapsen" sagt Paul.

Freizeit in Kemeten

Josef Paul verbringt seine Freizeit am liebsten mit der Familie, bei der Feuerwehr oder bei ausgedehnten Spaziergängen mit dem Hund. "Es gibt tolle Routen zur Saubergkapelle oder zum Friedenskreuz." Ab und an verbringt der gebürtige Kemeter seine Freizeit auch in einem der beiden Gasthäuser. Dort erfährt man auch immer, was es Neues gibt.

Viel Zuzug

Durch die Nähe zu Oberwart und der Autobahn ist Kemeten für viele als Wohnort sehr beliebt und es herrscht reger Zuzug. "Ich würde mir nur wünschen, dass sich auch die 'Nicht-Einheimischen' mehr am gesellschaftlichen Leben beteiligen. Mit dem Jugendzentrum gibt es in Kemeten auch einen tollen Treffpunkt für die jungen Kemeter. Viele sind auch Mitglied der Feuerwehr. So gibt es für Alt und Jung in Kemeten immer wieder tolle Gelegenheiten, um zusammenzukommen und sich auszutauschen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.