01.06.2016, 13:54 Uhr

Fahrzeugdiebe in Oberwart verhaftet

(Foto: LPD Burgenland)

Zwei Jugendliche, 16 und 18 Jahre alt, wurden gestern von Kriminalisten in Oberwart nach einem Pkw-Diebstahl ausgeforscht.

OBERWART. Der 18-Jährige hatte ein gestohlenes Kennzeichen auf das nicht zum Verkehr zugelassene Fahrzeug montiert und danach seinen 16-jährigen Freund abgeholt. In der Nähe des „Pinkaufers“ kam er von der Fahrbahn ab, wobei der Pkw erheblich beschädigt wurde und nicht mehr fahrtüchtig war. Der Lenker besitzt keinen Führerschein, verletzt wurde niemand.

Einbruch in Autohaus

Der 18-Jährige aus dem Bezirk Oberwart entwendete bereits am 30.5.2016 in der Absicht, ein anderes Fahrzeug zu stehlen, vorerst von einem im Stadtgebiet von Oberwart abgestellten ungarischen Pkw die hintere Kennzeichentafel. In der Nacht zum 31.5.2016 verschaffte er sich über das eingefriedete Areal eines Autohauses in Oberwart Zutritt zu dem Verkaufskiosk, drang mit Gewalt dort ein und stahl verschiedene Schlüssel zu den dort zum Verkauf abgestellten Fahrzeugen. Nach mehreren misslungenen Versuchen konnte er einen im Areal abgestellten Pkw in Betrieb nehmen, montierte auf diesen das gestohlene Kennzeichen und holte seinen ebenfalls im Bezirk Oberwart wohnhaften 16-jährigen Freund ab. Danach fuhren beide auf einem Feldweg in der Nähe des „Pinkaufers“ und gerieten in einen Graben, wodurch der Pkw beschädigt wurde und nicht mehr fahrtüchtig war. Sie ließen das Fahrzeug dort stehen, den Zündschlüssel stecken und flüchteten.

Spurensicherung überführte Täter

Die Beamten sicherten die am Tatort aufgefundenen Spuren und konnten die Täter binnen weniger Stunden ausforschen. Der 18-Jährige ist geständig, der 16-Jährige bestreitet die Tat. Beide werden auf freiem Fuß angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.