09.04.2016, 23:17 Uhr

Internationaler Romatag vom Verein KARIKA

Foto: Julius Horvath
Weltweit fand gestern der „Internationale Roma-Tag“ statt, welcher an den ersten Internationalen Roma - Kongress erinnert, der 1971 in London stattgefunden hat.
Ziel ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf Diskriminierung von Roma und Sinti auf der ganzen Welt zu lenken und ein deutliches Zeichen gegen „Romafeindlichkeit“ zu setzen. Zuerst wurde der 2. Antiziganismus-Bericht präsentiert. Es gab eine Podiumsdiskussion mit: Romano Centro, GFBV, Roma Service und Verein KARIKA. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Romano Rath gestaltet. Nach der Diskussion gab es noch ein großes Buffet vom Stadtwirt. Der Romatag war sehr gut besucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.