09.05.2016, 12:50 Uhr

Kaltenbrunner und Goger helfen Nepal

Ernst Dullnig, Naturfreunde NÖ, Thomas Lehner, Naturfreunde Bgld, Hans Goger, Brian Matthews von Children of the Mountain

Vortrag und Wanderung zu Gunsten der Nepal-Erdbebenhilfe

Die berühmten Bergsteiger, Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger, engagieren sich für die Naturfreunde Erdbebenhilfe in Nepal. Bei einem Vortrag am 17. Juni im Kulturzentrum Oberschützen und einer Publikums-Wanderung am 18. Juni von Bad Tatzmannsdorf nach Bernstein werden sie Spenden für diesen guten Zweck sammeln.
Vor über einem Jahr fordert ein Erdbeben in Nepal über 8800 Menschenleben. Die Naturfreunde Erdbebenhilfe sammelt seither Spenden und gemeinsam mit der Hilfsorganisation Children of the Mountain helfen sie beim nachhaltigen Wiederaufbau – insbesonders bei Kindergärten und Schulen. „Wichtig ist, es geht darum Menschen dort Hilfe zu geben, wo sie leben und ihnen niemand hilft“, begründet Thomas Lehner von den Naturfreunden Burgenland das Engagement.
Prominente Unterstützung kommt von den beiden Extrembergsteigern Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger aus Wolfau. Kaltenbrunner wird am Freitag, 17. Juni in einem Multivisionsvortrag mit dem Titel „Leidenschaft 8000 – Tiefe überall“ im Kulturzentrum in Oberschützen aus ihrem Erfahrungsschatz als Bergsteigerin berichten. Sie und Hans Goger laden am Samstag, 18. Juni, viele Wanderfreunde ein, beim „1. Burgenländischen 8000-Marsch“ von Bad Tatzmannsdorf nach Bernstein mitzumachen. In entspannter Atmosphäre kann man die beiden Bergsteiger kennen lernen, mit ihnen gemeinsam wandern und natürlich auch für die Erdbebenhilfe Nepal spenden. Der Reinerlös aus den beiden Veranstaltungen geht an die Naturfreunde Erdbebenhilfe – Geld das in der zerstörten Bergregion Tandrang praktisch zu 100 Prozent für den Wiederaufbau von Schulen und Kindergärten eingesetzt wird

Benefiz Erdbebenhilfe Nepal:
Vortrag: Gerlinde Kaltenbrunner:
Termin: Freitag, 17. Juni, 19.30 Uhr: Gerlinde Kaltenbrunner: Leidenschaft 8000 – Tiefe überall“. Die Bergsteigerin erzählt aus ihrer mehr als 20-jährigen Erfahrung als Bergesteigerin und vom Höhepunkt ihrer Karriere, der Besteigung des K2.
Ort: Kulturzentrum Oberschützen
Anmeldung und Kartenvorverkauf: KUZ Oberschützen: 03353 6680-22, Ö-Ticket-Verkaufsstellen, www.oeticket.at

1. Burgenländischer 8000-er Marsch mit Gerlinde Kaltenbrunner und Hans Goger – Bad Tatzmannsdorf bis Bernstein

Termin: Samstag, 18. Juni, Start 7.00 Uhr am Joseph Haydn-Platz in Bad Tatzmannsdorf
Ablauf:
7.00 Uhr Start: Wanderung nach Stadtschlaing - Labestation
ca. 9.00 Uhr: Von Schlaining über Schönau geht es in den Naturpark Geschriebenstein, weiter über den Hendlstein (Labestation) weiter nach Unterkohlstätten. Bei der dritten Labestation in Günseck hat man die Hälfte der Marschstrecke (20 km) hinter sich gebracht. Von Günseck ist es möglich mit Shuttlebussen nach Bernstein zu gelangen.
Ca. 11.30 Uhr: Für die restlichen Wanderer geht es weiter über die Totenhauptwiese zu einem Aussichtsplatz hoch über Bernstein.
Ca. 15.30 Uhr: Eintreffen in Bernstein. Im Madonnenschlössl gibt es bei Musik, Speisen (u. a. Kistenfleisch) und Getränken einen gemütlichen Ausklang. Shuttlebusse bringen die Wanderer wieder zurück nach Bad Tatzmannsdorf.
Streckenlänge: Bad Tatzmannsdorf-Günseck 20 km, Bad Tatzmannsdorf-Bernstein ca. 32 km, rund 1000 Höhenmeter
Veranstalter: Naturfreunde Burgenland.
Um Anmeldung wird gebeten:
richard.gartner@naturfreunde.at, www.burgenland.naturfreunde.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.