17.08.2016, 00:00 Uhr

Klarissen seit 13 Jahren in Schachendorf

Die Klarissen in Schachendorf unterliegen strenger Klausur. Dennoch macht ihnen das Nonnenleben und Nachfolge Christi Spaß.
SCHACHENDORF. Ein Haus der Klarissen gibt es seit 2003 in Schachendorf. Der Orden der Klarissen geht auf den Hl. Franz von Assisi und Klara von Assisi zurück.
Eine strenge Klausur und Armut sind grundlegende Regeln dieses Frauenordens. Die Nachfolge Christi und die Gemeinschaft machen den Schwestern Freude, das Gebet stärkt sie im Glauben. Das Haus ist eine Filiale des Mutterhauses in Zagreb.

Drei Frauenorden

Im Bezirk Oberwart gibt es drei Niederlassungen von Frauenorden. In Pinkafeld betreiben die Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul ein Kloster und ein Pflegeheim.
In Rechnitz gibt es eine Niederlassung der Kongregation der Schwestern vom göttlichen Erlöser beim Altenwohn- und Pflegeheim der Caritas der Diözese. Und in Schachendorf unterhält der Orden der Klarissen ein Haus, das jedoch (noch) nicht selbständig, sondern in allem vom Mutterhaus in Zagreb abhängig ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.