06.05.2016, 12:34 Uhr

Lasset das Experiment beginnen!

Celine lässt sich den Kuchen gut schmecken!
Wolfau: Familie Stelzer | Nun ist es soweit - das Experiment, ein halbes Jahr lang hauptsächlich regionale Produkte zu konsumieren, hat begonnen! Mit gemischten Gefühlen verbrachte ich die letzten Tage. Einerseits freute ich mich sehr auf den Start der Initiative, andererseits grübelte ich sehr viel darüber, ob dies alles wirklich so machbar sei wie geplant.

Erste Hürden

Ich fuhr gerade mit dem Auto, sah meine Apfelmus-Kürbiskernschnitten neben mir auf dem Beifahrersitz stehen (ich wollte meinen Kollegen den langen Schultag etwas versüßen) und plötzlich schoss mir ein Gedanke durch den Kopf, der mich noch einige Tage begleiten sollte: "Wo bekommst du ein regionales Geliermittel und Backpulver her?" Ich merkte also schnell, dass es einige Produkte gibt, bei denen man entweder Kompromisse eingehen oder darauf verzichten muss. Viele Grundnahrungsmittel, von Obst und Gemüse über Milchprodukte bis hin zu Mehl, Grieß und anderen Getreideprodukten, kann man von regionalen Anbietern beziehen. Schwieriger wird es bei speziellen Produkten wie eben zum Beispiel den zuvor genannten Geliermitteln usw. Für mich wird es eine besondere Herausforderung sein, Alternativen für diese speziellen Produkte zu finden und meine Rezepte dahingehend abzuwandeln.

Mmmhhh... lecker!

Und damit auch alle Leserinnen und Leser sich den Tag versüßen können, gibt es zum Abschluss das Rezept der Apfelmus-Kürbiskernschnitten. Ich habe für das Rezept Eier, Milchprodukte, Mehl, Kürbiskerne und Äpfel aus der Region verwendet. Die Schokolade stammte von Zotter, einem steirischen Betrieb, wobei die Kakaobohnen natürlich leider nicht aus der Region sind. Lasst euch den Kuchen gut schmecken und bis zum nächsten Mal!

Rezept: Apfelmus-Kürbiskernschnitten

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.