19.09.2016, 13:36 Uhr

Mit dem Fahrrad von Oberwart ins ungarische Narda

(Foto: Stadtgemeinde Oberwart)
OBERWART/NARDA. Am 17. September haben sich mehr als 40 Teilnehmer von Oberwart aus mit dem Fahrrad auf den Weg in das ungarische Narda gemacht. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche hat die Partnerstadt Szombathely zu einer Stern-Radfahrt geladen.

Gemeinsamer Nachmittag
In Narda haben sich alle Teilnehmer getroffen und bei einem gemeinsamen Essen und Musik einen gemütlichen Nachmittag genossen. Unter den Radfahrern war auch Bürgermeister LAbg. Georg Rosner, der sich bei einer kurzen Ansprache bei den ungarischen Gastgebern bedankt hat: "Oberwart und Szombathely verbindet eine jahrzehntelange Partnerschaft und Freundschaft. Ich freue mich über die Einladung zu diesem Radwandertag und wir setzen hier nicht nur ein Zeichen für den Umweltschutz sondern auch für das Gemeinsame und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit."

Verein Oki-Aza
Bedankt hat sich der Stadtchef auch beim Oberwarter Verein Oki-Aza, dessen Mitglieder die Route von Oberwart nach Narda ausgearbeitet und die Radgruppe angeführt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.