10.08.2016, 14:49 Uhr

Schwierige Baggerbergung in Bernstein

Bernstein - Am Montag, den 1. August, wurde die FF Bernstein um 15.40 Uhr von der LSZ zur Bergung eines abgestürzten Baggers alarmiert. Innerhalb von wenigen Minuten rückte die Feuerwehr mit dem TLF-A, dem RLF-A, dem Kommandofahrzeug und 18 Mann zum Einsatz aus. Ein Baggerfahrer wollte in seinem Garten mit einem Minibagger einen Weg begradigen, doch der vom Regen völlig durchfeuchtete Boden gab nach. Da der Garten in Hanglage in mehreren Terrassen angelegt ist, stürzte der Bagger in die nächsttiefere Ebene und blieb kopfüber zwischen der Böschung und der Garage stecken. Der Baggerfahrer blieb unverletzt und konnte sich selbst befreien. Die Bergung des Minibaggers gestaltete sich dennoch schwierig. Die Zufahrt mit den Feuerwehrfahrzeugen zur Einsatzstelle war nicht möglich. Deshalb wurde von einer nahegelegenen Baustelle einen zweiten Bagger angefordert. Dieser konnte dann den verunfallten Bagger bergen und wieder aufrichten. Nach etwa eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.