02.08.2016, 11:25 Uhr

Überbackenes Sataras auf pikanten Polentaschnitten

Überbackenes Sataras auf pikanten Polentaschnitten

Zutaten

1 Zwiebel
4 große Tomaten
1 l Wasser
2 Paprika (Farbe egal)
etwas Butter
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Rohrohrzucker
1 Schuss Essig
1 Prise Blüten-Knoblauchsalz

600 ml Wasser
2 TL Bio Suppengewürz
120 g Maisgrieß

100 g Käse gerieben (Gouda, Emmentaler, ...)

250 g Sauerrahm
2 Zehen Knoblauch
Kräuter
Salz

Zubereitung


Für das Sataras die Paprika halbieren, entkernen und bei 250 °C im Backrohr lassen, bis die Haut schön gebräunt ist. Dann aus dem Rohr nehmen und mit einem Tuch abdecken.
In der Zwischenzeit die Tomaten blanchieren. Dazu das Wasser aufkochen und die Tomaten damit übergießen. Einige Minuten im Wasserbad belassen und danach schälen.
Wenn die Paprikahälften abgekühlt sind auch diese häuten.
Tomaten und Paprika würfelig schneiden. Ebenso die Zwiebel würfeln und gemeinsam mit dem Butter in einer Pfanne glasig dünsten. Dann das Paprikapulver und den Zucker über die Zwiebel streuen. Kurz umrühren und mit einem Schuss Essig ablöschen. Tomaten und Paprika hinzufügen und einige Zeit schmoren lassen. Gewürzt wird zum Schluss noch mit einer Prise Blüten-Knoblauchsalz.

Für die Polenta 600 ml Wasser mit dem Suppengewürz aufkochen und den Maisgrieß einrühren. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Polenta danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180 °C für ca. 20 Minuten ins Backrohr geben. Dann die Polenta aus dem Rohr nehmen und das Sataras darauf verteilen. Mit Käse bestreuen und einige Minuten bei 200 °C im Backrohr überbacken bis der Käse schön geschmolzen und leicht gebräunt ist.

Für den Dip den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken und mit dem Sauerrahm sowie den Kräutern verrühren. Zuletzt mit etwas Salz abschmecken.

Polentaschnitten mit dem Dip servieren. Gut dazu passt ein grüner Salat.

Guten Appetit :)

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
782
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 02.08.2016 | 14:07   Melden
152
Familie Stelzer aus Oberwart | 02.08.2016 | 21:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.