06.05.2016, 11:39 Uhr

Warum zerfällt das Anschlussmahnmal in Oberschützen? (Teil 1)

Am 4. Mai 2016 fragte ich drei junge Erwachsene, die in Oberschützen wohnen, über die Bedeutung des Mahnmals. Die zwei Männer schwiegen, die Frau sagte: "Schön ist es."
Oberschützen: Anschlussmahnmal | Am 4. Mai 2016 fragte ich drei junge Erwachsene, die in Oberschützen wohnen, über die Bedeutung des Mahnmals. Die zwei Männer schwiegen, die Frau sagte: "Schön ist es."

"Ein Mahnmal von geschichtlicher Bedeutung ist das Anschlussmahnmal, das 1939 anlässlich des Anschlusses Österreichs an das Deutsche Reich im Jahr 1938 errichtet wurde. Es ist ein Mahnmal an die große Zustimmung bei der Abstimmung über den Anschluss Österreichs an das Großdeutsche Reich. Es war das größte Denkmal seiner Art in Österreich. Die tempelartige Anlage ist eines der wenigen erhaltenen Denkmäler der Zeit des Nationalsozialismus in Österreich und sorgt noch heute für Diskussionen und Kontroversen. 1997 wurde daran eine Bedenk- und Mahntafel angebracht", schreibt Alfons Lepej.

Verbrechen die während der NS-Zeit gemacht wurden, können nicht wieder gut gemacht werden. Ein Erinnern, ist aber eine Form des „wieder gut Machens“.

Es bleibt weiter eine große Aufgabe, der heranwachsenden Generation zu vermitteln, dass es Tausenden einfachen Bürgern tatsächlich gelungen ist, einem menschenverachtenden System mit seiner industriell organisierten Massenvernichtung mutig die Stirn zu bieten. Einer von ihnen war Leopold Engleitner, der als Zeuge Jehovas den Wehrdienst verweigerte und eine vierjährige Odyssee durch drei Konzentrationslager überlebt hat. Er war nur ein einfacher Bauernknecht, als ihn die NS-Schergen zwingen wollten gegen sein biblisch geschultes Gewissen zu handeln. Seine Worte: „Ich habe mich immer bemüht gerechte Grundsätze anzuwenden und die Rechte des anderen zu wahren. Deshalb hat mich niemand zwingen können, eine Waffe gegen einen Mitmenschen zu richten“ würden es im 21. Jahrhundert verdienen, zur Erinnerung in Stein eingemeißelt zu werden.

Fortsetzung auf: http://www.meinbezirk.at/oberwart/lokales/abend-be...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
2.022
Heidemarie Rottermanner aus Scheibbs | 06.05.2016 | 14:03   Melden
14.097
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 06.05.2016 | 19:11   Melden
47.615
Harald Schober aus Weiz | 08.05.2016 | 12:47   Melden
47.615
Harald Schober aus Weiz | 08.05.2016 | 12:47   Melden
13
Ulrike Strobl aus Oberwart | 09.05.2016 | 22:04   Melden
47.615
Harald Schober aus Weiz | 10.05.2016 | 09:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.