29.07.2016, 15:34 Uhr

Bayreuth-Medaille in Gold für Kulturlandesrat Helmut Bieler

Der ehemalige Oberbürgermeister Dr. Dieter Mronz, unter dessen Zeit als Oberbürgermeister die Partnerschaft gegründet wurde, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, LR Helmut Bieler, Landtagspräsident Christian Illedits (Foto: Landesmedienservice)

Landesrat Helmut Bieler erhielt für sein Engagement für die Kulturpartnerschaft zwischen Bayreuth und dem Burgenland eine hohe Auszeichnung.

BGLD. Für sein Engagement rund um die Kulturpartnerschaft zwischen dem Burgenland und Bayreuth überreichte Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe an Kulturlandesrat Helmut Bieler die Bayreuth-Medaille in Gold.
"Helmut Bieler begleitet und lebt als Kulturlandesrat seit siebzehn Jahren die Partnerschaft zwischen Bayreuth und dem Burgenland mit großem Engagement. Dafür zeichnet ihn die Stadt mit der Bayreuth-Medaille in Gold aus“, sagte Merk-Erbe.
Die Oberbürgermeisterin ging dabei auch auf Bielers Funktion als Vorstand der Liszt Gesellschaft ein: "Wer einen Bezug zu Franz Liszt hat, hat auch einen Bezug zu Richard Wagner und zu Bayreuth."

Liszt ist Schlüssel

Liszt sei der Schlüssel für die Partnerschaft zwischen dem Burgenland und Bayreuth, erklärte Bieler. „Die Partnerschaft ist auch der Anstoß zur Gründung des Liszt-Zentrums in Raiding gewesen“.
Es sei gelungen, eine kulturspezifische Perspektive zu entwickeln. "Ich habe bei meinen Besuchen in Bayreuth viel gelernt und konnte viel ins Burgenland mitnehmen", so Bieler, der betonte, dass die Partnerschaft auf Freundschaft und gegenseitigem Respekt beruhe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.