14.05.2016, 08:58 Uhr

1:1 in hitzigen Lokalderby zwischen Großpetersdorf und Kohfidisch

Viele Zweikämpfe prägten das Derby zwischen Großpetersdorf und Kohfidisch am Freitag.

In einer harten Partie zückte Schiedsrichter Wisak gleich elfmal zu Gelb. Am Ende gab es ein Remis.

GROSSPETERSDORF. In der 2. Liga Süd stand bereits am Freitagabend das Lokalderby zwischen Großpetersdorf und Kohfidisch am Programm, das auch aufgrund der Tabellensituation viel Brisanz versprach.
In einem von Beginn weg sehr heißen Derby mit vielen Fouls und Nicklichkeiten auf beiden Seiten überraschte Markus Strohriegel mit einer Granate aus gut 30 Metern, die genau ins Ziel traf, die Zuschauer und auch Torhüter Richard Gergye, der ihm nach einem scharfen Schuss mit einem weiten Faustabschlag den Ball quasi ideal servierte.
Chancen blieben in einer teilweise hitzigen ersten Hälfte Mangelware, dafür hatte Schiedsrichter Claus Wisak alle Hände voll zu tun, denn gleich sieben Mal zückte er den Gelben Karton vorm Pausenpfiff.
Die beste Ausgleichsmöglichkeit vor der Pause hatten die Gäste durch einen Elfmeter, doch Alexander Weber im Tor der Großpetersdorfer parierte den scharfen Strafstoß von Zoltan Jozsi (35.).

Ausgleich verdient

Auch nach Seitenwechsel ging es zunächtst hitzig weiter. Die Fans auf beiden Seiten taten ihrem Unmut über Härteeinlagen und auch teilweise den Schiedsrichter kund.
Das Spiel selbst blieb auf mäßigem und kampfbetonten Niveau.
Mitte der 2. Hälfte jubelte dann Kohfidisch, denn Zoltan Jozsi gelang der durchaus verdiente Ausgleich in einer weitgehend offenen Partie. Beim 1:1 blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.