18.05.2016, 00:00 Uhr

Anna Jungel aus Pinkafeld ist einzige burgenländische "Formula Una"

Anna Jungel schaffte es unter die 50 Finalistinnen beim "Formula Una"-Casting 2016 (Foto: privat)

Die Studentin steht in Spielberg den Stars der Formel 1 als "Grid Girl made in Austria" beim Grand Prix vom 1. bis 3. Juli zur Seite.

SPIELBERG/PINKAFELD. Von 1. bis 3. Juli wird der Red Bull Ring in Spielberg zum Zentrum der Motorsport-Welt. Die Formel 1 kommt zum dritten Mal nach Spielberg.
Anna Jungel, Studentin aus Pinkafeld, darf heuer als eine der 50 auserwählten Formula Unas bei diesem einmaligen Event live dabei sein und in die Königsklasse des Motorsports eintauchen. Als „Grid Girl made in Austria“, steht sie den Stars der F1 in der Startaufstellung zur Seite und darf in einem eigens für diesen Anlass angerfertigten Dirndl vom Steirischen Heimatwerk unser Land präsentieren.

Online-Voting

Anna musste sich im Vorfeld einem Ausfahlverfahren stellen, bei dem sich mehr als 1000 junge Damen beworben haben. Die 50 Finalistinnen wurden letztendlich durch ein Online-Voting sowie dem Urteil einer hochkarätige Jury, darunter befand sich auch der F1-Star Daniel Ricciardo, entschieden.
In zwei Wochen geht es erstmals nach Spielberg wo Teambuilding-Tage stattfinden werden und die Mädels auf Ihren großen Auftritt vorbereitet werden.

Bezirksblätter-Kurzinterview

Was machst Du beruflich und hobbymaßig?
Ich bin Studentin der Politikwissenschaften in Wien und seit Kindheit an begeisterte und aktive Basketballerin bei den Oberwart Gunners. Nebenbei interessiere ich mich für den Formel1-Motorsport.

Wie bist Du auf die Idee für die Bewerbung gekommen?

Mein Vater hat in seiner Studentenzeit für Lotus in Spielberg gearbeitet und mich auf die Möglichkeit einer Teilnahme als Formula Una aufmerksam gemacht.

Wie ist das Auswahlverfahren abgelaufen?
Angefangen hat das Auswahlverfahren mit dem Ausfüllen eines Online-Fragebogens und der Zusendung von 3 Fotos. Danach wurde von der Jury eine erste Auswahl getroffen. Von den 1000 Bewerberinnen blieben 100 übrig, die sich anschließend einem Online-Voting stellen mussten. Das Online Voting dauerte 2 Wochen (Spannung pur). Danach wurde das Ergebnis noch einmal von der Jury begutachtet und zum Teil noch abgeändert. Übrig blieben die 50 Finalistinnen.

Was bedeutet es für dich dabei zu sein?
Es ist für mich ein unglaubliches Gefühl dabei sein zu dürfen und das Renngeschehen aus nächster Nähe beobachten zu können. Ich kann es kaum erwarten!
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.