15.05.2016, 00:00 Uhr

Lilli Ochsenhofer mit viel Eleganz am Pferd

Lilli Ochsenhofer reitet seit sie drei Jahre alt ist und hat schon einige großartige Erfolge erzielt. (Foto: Gerald Ochsenhofer)

Die Bad Tatzmannsdorferin Lilli Ochsenhofer gehört zu größten Talenten im Dressurreiten in Österreich.

BAD TATZMANNSDORF (ms). Im Vorjahr holte Lilli Ochsenhofer vom Reit- und Therapiezentrum Bad Tatzmannsdorf u.a. die Bronzemedaille in der Pony-Europameisterschaft und Gold bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften im Dressurreiten. Der amtierende "bssm Rabbit" wurde nun auch mit der Mesko-Talentetrophy für ihre Erfolge im Vorjahr ausgezeichnet.
"Das ist natürlich eine große Ehre für mich, dass meine Erfolge so gewürdigt wurden. Die Nacht des Sports war für mich etwas ganz Besonderes, denn dort waren auch viele Sportler und Sportlerinnen, die man sonst nur im Fernsehen sieht", meinte die bssm-Schülerin über diese neue Erfahrung.

Mit drei Jahren am Pferd

Begonnen hat es für die bssm-Schülerin bereits mit drei Jahren. "Es reitet praktisch meine ganze Familie und so habe ich auch angefangen. Ich war also quasi schon als Kind vorbelastet. Ich wollte von Anfang an Dressurreiten, weil Springreiten habe ich mich nicht getraut. Und es taugt mir bis heute sehr, weil ich Pferde liebe", schildert sie. Lilli trainiert sechsmal die Woche.
"Der Sport lässt sich mit dem bssm gut vereinbaren", erklärt Lilli, die heuer als ein großes Ziel die Qualifikation für die Pony-EM im August in Dänemark anpeilt. "Ich will auch bei den Pony- und Jugendmeisterschaften gut abschneiden", so die Schülerin, die auch gerne Handball spielt - vor allem in der Schule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.