21.05.2016, 06:56 Uhr

Liz Görgl, Conny Hütter, Nici Schmidhofer & Co. gastierten im Südburgenland

Larimar-Direktor Johann Haberl (li.) und Golf- und Thermenregion-Geschäftsführer Richard Senninger (Mitte) begrüßten das ÖSV-Damenspeed-Team in Stegersbach.

Das ÖSV-Speeddamen-Team trainierte einige Tage in Stegersbach.

STEGERSBACH. Nachdem sie in der Vorwoche im Nordburgenland auf Trainingslager waren, schlugen die Speed-Damen des ÖSV rund um Nicole Schmidhofer, Cornelia Hütter und Elisabeth Görgl ihre Zelte im Hotel Larimar in Stegersbach auf.
Vor allem Regeneration und gleichzeitiges Aufbautraining standen am Programm und das bei herrlichem Wetter im sonnigen Südburgenland. "Schifahren hat auch bei uns eine große Bedeutung, haben wir doch seit etlichen Jahren einen eigenen Schiclub mit viel Nachwuchsläufern in Stegersbach", meinte Golf- und Thermenregion-Geschäftsführer Richard Senninger.
Ermöglicht hat dieses Camp im Südburgenland eine langjährige Freundschaft zwischen Senninger und Damentrainer Roland Assinger, der schon öfter im Südburgenland logierte. "Wir haben immer wieder sportliche Gäste - zuletzt das Fußballnationalteam oder auch das Technikteam der ÖSV-Herren. Darum freuen wir uns, nun auch die Schidamen bei uns als Gäste zu haben", meinte Larimar-Dir. Johann Haberl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.