29.03.2016, 08:59 Uhr

Redwell Gunners verlieren in Klosterneuburg

Chris Ferguson (re.) machte gegen die Dukes acht Punkte

Es war das vermutet schwere Auswärtsspiel für Oberwarts Basketballer, bei denen sich beim 63:73 die Ausfälle deutlich bemerkbar machten.

OBERWART. Ohne Käferle, Blazevic und Drungilas startete Oberwart zunächst erfolgreich. Die Redwell Gunners führten meist mit mehreren Punkten Vorsprung. Mit 16:13 für die Chougaz-Burschen ging es ins zweite Viertel.
Auch im zweiten Abschnitt halten die Oberwarter mit viel Einsatz stets eine sichere Punkteführung, bis zur Schlussminute. Nachdem die Dukes immer näher herankamen, sorgten Cooke und Bobb für die erstmalige Führung der Heimmannschaft, die mit einem 37:31 in die Halbzeitpause gingen.

Bei Gunners riss der Faden

Im dritten Viertel zogen die Dukes davon und bauten ihren Vorsprung auf fast 20 Punkte (52:33) aus. Die Gunners hatten völlig den Faden verloren. Zwischenzeitlich verkürzten Diggs, Jackson und McNealy auf -12, doch nach 30 Minuten stand erneut ein -19 zu Buche (42:61).
Auch im Schlussviertel lief es ähnlich weiter. Die Dukes machen Punkte, die Gunners vergeben sie. Nach einer weiteren Auszeit von Chougaz kämpfen sich Diggs & Co. wieder heran. Doch mehr als eine Ergebniskosmetik schaut nicht heraus. Am Ende gewinnen die Klosterneuburger verdient mit 73:63. Für Oberwart ist es die zweite Niederlage in Folge.
Werfer Gunners: McNealy 22, Diggs 19, Jackson 12, Ferguson 8, Johnson 2
Werfer Dukes: Lowe 16, Bobb 14, Cooke 14, Vieder 13, Leydolf 4, Chappel 4, Greimeister 3, Burgemeister 3, Bas 2

Heimspiel gegen Wels

Kommenden Samstag, 2. April, empfängt Oberwart zuhause WBC Wels. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Die Gunners wollen gegen den Siebten wieder auf die Siegerstraße zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.