27.07.2016, 00:00 Uhr

Schwierige Gegner für die Redwell Gunners im Europacup

Ferguson und Drungilas verlassen Oberwart in Richtung Ausland.

OBERWART. Die Redwell-Gunners bekommen bei der Europacupauslosung in München attraktive Gruppengegner zugeteilt.
Aus Topf 1 bekommt es der österreichische Meister gleich mit dem französischen Spitzenclub Elan Bearnais Pau-Lacq Orthez mit einem der stärksten Temas des Bewerbers zu tun. „Das ist wirklich ein absolutes Topteam auf das sich unsere Fans sehr freuen können“, meint Manager Andreas Leitner.

Attraktive Gruppengegner

Aber auch die anderen zugelosten Teams versprechen tollen Basketball, auch wenn die noch nicht ganz fest stehen: Das dritte Team der Gruppe wird zwischen dem finnischem Topteam Kataja oder dem schwedischen Meister Södertälje entschieden.
Das 4. Team der Gruppe entscheidet sich erst Anfang Oktober nach der Champions League Qualifikation zwischen Hollands Meister Donar Groningen (ex. Gunners Coach Erik Braal), dem estnischen Topteam - Tartu Rock, dem dänischen Meister Bakken Bears und dem Italienischen Erstligisten Basket Sassari.
"Egal wenn wir von diesen Teams in der Gruppe noch bekommen , es wird eine sehr attraktive Gruppe mit starken Teams sein", kommentiert Redwell-Gunners Manger Andreas Leitner die Auslosung.
Los geht es am 19. Oktober 2016 mit einem Auswärtsspiel. Am 26. Oktober 2016 folgt das erste Europacup Heimspiel gegen eines der skandinavischen Teams.

Ferguson und Drungilas weg

Mit Chris Ferguson und Adomas Drungilas verlieren die Gunners zwei starke Rückhalte aus der Meistersaison an ausländische Vereine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.