31.05.2016, 14:55 Uhr

Südburgenländische Erfolge im Distanzreiten

Burgenlands Distanzreiter waren bei den Österreichischen Meisterschaften erfolgreich. (Foto: BPS)

Der Reitverein Epona Ludus aus Litzelsdorf konnte einige Topplätze in Aschen erreichen

LITZELSDORF. Von 27. bis 29. Mai fanden in Aschen, Niederösterreich, neben der österreichischen Meisterschaft im Distanzreiten, auch die österreichischen Meisterschaften im Distanzreiten für Jugend und Junge Reiter und die oberösterreichische Landesmeisterschaft im Distanzreiten statt.
Fabian Gradwohl aus Wörterberg vom Reitverein Epona Ludus Litzelsdorf ging mit seinem Pferd Koheilan Kotta beim CEIYJ* über die Distanz von 80 Kilometern an den Start.
In einer Reitzeit von 5:36:59 und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 14,24 km/h erreichte Fabian Gradwohl sicher das Ziel. Dies bedeutete auch den Sieg in dieser Klasse.

Sieg und Platz 2 bei Damen

Im Rahmen des nationalen Distanzreitturniers über 80 Kilometer war Stephanie Kunz vom Reitverein Epona Ludus mit Juheilan am Start. Das Duo erreichte das Ziel in einer gerittenen Zeit von 5:37:00 und landete im Wettkampf über 80 Kilometer auf dem zweiten Platz.
Einen Sieg über die Distanz von 60 Kilometern gab es für Lisa Rodler vom Reitverein Epona Ludus mit Grisou 5. Das Duo erreichte das Ziel in einer Zeit von 3:54:00 und kam dabei auf eine Durchschnittszeit von 15,38 km/h.

Titel für Stephanie Kunz

Zudem gewann Stephanie Kunz mit ihrem Pferd Juheilan die österreichische Meisterschaft im Distanzreiten in der allgemeinen Klasse.
In der österreichischen Meisterschaft für Jugend, Junioren, Junge Reiter holte Fabian Gradwohl mit Koheilan Kotta die Bronzemedaille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.