24.04.2016, 09:08 Uhr

Südburgenland 1b überrascht gegen Neulengbach Juniors

Die Spielerinnen vom FC Südburgenland 1b durften auch gegen Neulengbach 1b am Ende wieder jubeln.

Die Koch-Mädels holen in Loipersdorf einen 3:1-Heimsieg gegen die Nummer 3 in der Tabelle. Anna Spalek erzielt dabei ihren ersten Treffer.

LOIPERSDORF. In der 2. Frauenliga Ost/Süd empfing Südburgenland 1b die Juniors aus Neulengbach - diesmal in Loipersdorf. Beide Teams gingen ein wenig ersatzgeschwächt ins Spiel, was aber zunächst den Neulengbacherinnen kaum anzumerken war.
Südburgenland hatte in den ersten Minuten ein wenig Schwierigkeiten gegen die quirligen Juniors, die allerdings keine echte Chance aus der optischen Überlegenheit herausholen konnten. Diese hatten die Südburgenländerinnen durch einen Freistoß von Kapitänin Kerstin Weber.

Balazikova und Vamberger im Fokus

Ab dem Zeitpunkt übernahmen die Koch-Mädels sukzessive die Kontrolle. Vor allem Ivana Balazikova war kaum zu stoppen und so machte sie nach einem idealen Pass auch das 1:0. Die herauseilande Eva Vamberger hatte das Nachsehen (13.).
Katharina Meyer hatte nach einer Unachtsamkeit von Weber & Co. die beste Ausgleichsmöglichkeit, doch ihr Schuss ging knapp am Pfosten vorbei (22.). Nach einer schönen Kombination über Carmen Marth, Monika Gerzova und Balazikova schloss diese gekonnt ab, der Ball zirkelte aber hauchdünn am langen Eck vorbei (25.).
Dann hatten die Gäste Pech, ein Pass wurde zum Querschläger, der genau vor die Beine von Balazikova sprang, die aus gut 20 Metern abzog und Vamberger keine Chance ließ (31.). Damit war eine kleine Vorentscheidung zugunsten der Außenseiterinnen gefallen.
In der Schlussminute der ersten Halbzeit zog Balazikova alleine Richtung Tor, an der Strafraumgrenze holte sie die bereits umspielte Vamberger von den Beinen. Schiedsrichter Forsits zückte dafür völlig zurecht die Rote Karte wegen Torraubs.

Premierentor für Spalek

Für die ausgeschlossene Vamberger stellte sich Verteidigerin Sonja Hickelsberger-Füller in den Kasten. Doch kurz nach Wiederbeginn war auch sie bezwungen. Balazikova wurde im Strafraum gelegt, spitzelte den Ball im Fallen zur freistehenden Anna Spalek, die in der Halbzeitpause für Marth eingewechselt wurde, und die junge Neusiedlerin jagte den Ball unter die Querlatte - Marke Traumtor und zugleich ihr erstes für Südburgenland.
Danach schalteten die Südburgenländerinnen etwas zurück und trotz des 0:3 und einer Spielerin weniger kamen die Gäste besser ins Spiel. Vor allem Hannah Kunschert und Janet Owusu schafften ein Übergewicht im Mittelfeld. So kamen die jungen Neulengbacherinnen zu guten Möglichkeiten. So zielte Lisa Bognar knapp vorbei (55.) und auch ein Yvonne Weilharter-Schuss verpasste das Tor nur um wenige Zentimeter (60.).
Die beste Möglichkeit für die Heimelf in dieser Phase hatte Stephanie Killmann-Jandl, doch ihr Schuss nach Zuspiel von Balazikova, drehte sich am langen Eck vorbei (57.).

Ehrentor durch Kunschert

Neulengbach blieb weiter ambitioniert und Südburgenland konterte vor Heimpublikum, wobei der letzte Pass nicht ankam. Es zeichnete sich ein gewisser Kräfteverschleiß bei den Heimischen ab und so ließ auch die Konzentration nach.
Nach einem schlechten Abschlag kam der Ball über Umwege zu Kunschert, die aus über 30 Metern abzog und genau ins Kreuzeck traf. Auch das verdiente Ehrentor für die tapfer kämpfenden Neulengbacherinnen zählte zur Marke Traumtor (86.).
Danach passierte nicht mehr viel und Schiri Forsits pfiff nach etwa 92 Minuten ab. Ohne den Rückfall in Hälfte 2 wäre vermutlich noch mehr drinnen gewesen, für Südburgenland 1b waren es dennoch drei weitere wichtige Punkte im Frühjahr mit denen vor Anpfiff wohl kaum jemand gerechnet hätte.

Südburgenland 1b - Neulengbach 1b 3:1 (2:0)
Südburgenland 1b: M. Szvorda - H. Grill, J. Pelzmann, K. Weber, A. Amtmann - St. Killmann-Jandl, L. Weber, M. Gerzova, N. Dotter (67., H. Rehling), C. Marth (46., A. Spalek) - I. Balazikova
Neulengbach 1b: E. Vamberger - D. Taskin, C. Alince, S. Hickelsberger-Füller, L. Barabas - Ch. Kazisonga, J. Owusu, L. Bognar, H. Kunschert, K. Meyer - Y. Weilharter
1:0 (13.) Balazikova, 2:0 (31.) Balazikova, 3:0 (47.) Spalek, 3:1 (86.) Kunschert
Rote Karte: Vamberger (45.,Torraub/Neulengbach 1b)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.