05.06.2016, 08:00 Uhr

Südburgenlands Handballerinnen siegten gegen Graz

Mit dem 27:22-Sieg gab es auch Rang 1 im Unteren Playoff für den HC Südburgenland. (Foto: HC Südburgenland)

Mit einem 27:22-Sieg gegen HIB Graz 2 fixierte der HC Südburgenland Platz 1 im Unteren Playoff.

OBERWART. Im letzten Spiel der Saison traf der HC Südburgenland im Unteren Playoff der Steirischen Handballfrauenliga auf HIB Handball Graz 2.
Das Spiel startete ausgeglichen. Nach 10 Minuten stand es 6:4 für die Heimmannschaft, wobei Julia Wessely bereits fünfmal getroffen hatte. Bis zur Halbzeit nutzten die Südburgenländerinnen Unkonzentriertheiten der Grazerinnen immer wieder aus und gingen mit einem 13:10 in die Pause.

Starkes Finish

Nach der Pause gingen die Grazerinnen in Führung. Das Spiel verlief weiterhin ausgeglichen, wobei das Heimteam meist knapp die Nase vorne hatte. Die Schlussphase gehörte dann eindeutig den Südburgenländerinnen.
Acht Minuten vor Schluss holten sie erstmals eine Vier-Punkte-Führung heraus (23:19). Am Ende durften sie über einen klaren 27:22-Sieg jubeln, der gleichzeitig auch Platz 1 im Unteren Playoff bedeutete.
Werferinnen: Julia Wessely (7), Eva Farkas (5), Julia Postmann (4), Susanne Küffer (4), Nicole Grünauer (3), Kristina Steflitsch (3); Viktoria Tullmann (1)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.