25.04.2016, 22:15 Uhr

Wild Volleys Doppelsieg bei Heimrunde

Oberschützen: NMS |

Platz 3 abgesichert - Platz 2 in Griffweite

Nach der Ehrung im Rahmen der BVZ Sportlerwahl, den Landesmeistertiteln in der U13 und U12 Kategorie, war die Gebietsliga Mannschaft im vorletzten Heimdoppel der Saison im Aufstiegskampf gefordert nachzulegen. Zwei Siege und 5 Punkte war die reiche Beute, die die Wild Volleys an Land zogen. Im ersten Spiel zeigte das Team des VSC Graz mit einer sehr guten Leistung, dass es gewillt war, für die letzte Chance, die Wild Volleys im Aufstiegskampf noch abzufangen, alles in die Waagschale zu werfen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Wild Volleys zwar mit 2:0 in Führung gehen konnten, jedoch zu fehleranfällig agierten, um das Spiel in drei Sätzen zu beenden. Den Grazerinnen gelang der verdiente Satzausgleich, im Tiebreak jedoch waren diesmal die Wild Volleys etwas glücklicher und verwandelten bei 14:13 den ersten Matchball. Nach diesem kräfteraubenden Spiel (132 min!) wartete mit dem VBC Weiz gleich der nächste schwere Brocken. Als hätte man kein intensives erstes Spiel in den Beinen, blieben die Wild Volleys mit einer sehr stabilen Leistung ungefährdet, durften weitere 3 Punkte und einen überraschend deutlichen Sieg bejubeln. Mit diesem doppelten Erfolg können die Wild Volleys vom 3. Platz nicht mehr verdrängt werden und haben nun sogar sehr gute Chancen auch noch die Weizerinnen in der Tabelle zu überholen. Dieser sollte dann auf alle Fälle für den Aufstieg reichen und eine tolle Saison in der Gebietsliga abschließen.
(Foto: Hinten von Links: Brunner Ines, Brunner Lena, Ulreich Lena, Drobits Florentina, Kager Lea, Schrittwieser Lisa, Sedlacek Florian;
Vorne: Seier Hannah, Marth Melinda, Dollmann Selina, Sedlacek Jana, Jobst Alina)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.