03.04.2016, 09:37 Uhr

10 Jahre Nahversorger Angela in Rechnitz!

Ingrid Arthofer, Maria-Magdalena Reiter, Niklas Arthofer, Tanja Waschits, Angela Reiter (v.l)

Nahversorger in Rechnitz feierte sein Jubiläum mit den Kunden.

RECHNITZ. Seit 10 Jahren ist Angelas Nahversorger ein wichtiger Bestandteil der Gemeinde Rechnitz. Am 2. April feierte Angela Reiter mit ihrer Kollegin Tanja Waschits, ihrer Familie und natürlich mit ihren treuen Kunden und Kundinnen ihr Jubiläum in ihrem Lokal.

Jeder fängt einmal klein an

Die 52-jährige Angela Reiter lernte Verkäuferin bei der Firma Adelmann in Rechnitz, bis sie zum Schlecker, ebenfalls in Rechnitz, wechselte und dort ihren Beruf ausübte. Nach ihrer Karenz begann sie beim Billa zu arbeiten bis sie schließlich nach 3 Jahren im Haus der evangelischen Jugend ihrer Tätigkeit nachging. Dann beschloss sie, dass es an der Zeit war, ihren Traum zu verwirklichen.

Alles begann mit der Nummer 4

2006 fing Angela Reiter mit einem Geschäftslokal am Hauptplatz 4 in Rechnitz an. Doch sie wollte 2009 eine Veränderung und wanderte in die Herrengasse 4. Nun ist sie sehr zufrieden mit ihrem 80 m² großem Geschäft.
Das Lustige an dieser Geschichte ist, dass beide Lokale 4er Nummer waren.

Ihre Familie unterstützte sie von Anfang an

"Es war schon immer mein Traum ein kleines Geschäftslokal zu besitzen. Während der Verwirklichung dieses Traumes war mir meine Familie eine große Unterstützung. Ohne sie wäre es nie gegangen", ist sich die gebürtige Rechnitzerin sicher. Die zwei Töchter helfen auch tatkräftig im Geschäft mit und auch ihr Sohn lässt sich öfters im Lokal blicken. Natürlich steht ihr auch ihr Mann zur Seite, wenn sie Hilfe braucht.

Positiv in die Zukunft blicken

Die zweifache Großmutter sieht positiv in die Zukunft und glaubt an ihr Lokal. Ihre Kunden und Kundinnen sind ebenfalls sehr von ihren Fähigkeiten als selbstständige Geschäftsführerin überzeugt.
Sie alle wünschten Angela Reiter an ihrem besonderen Jubiläumstag nur das Beste!

Verlosung und Selbstgemachtes

Natürlich dachte Angela an diesem Tag auch an ihre treuen Kunden und Kundinnen und so hat ihre älteste Tochter Ingrid Arthofer verschiedene Mehlspeisen gebacken. Ihre jüngste Tochter Maria-Magdalena Reiter bereitete fleißig Brötchen mit Wurst, Käse, Paprika und Ei zu.
Es gab sogar ein Gewinnspiel, bei welchem Geschenkskörbe, Körbe mit Teigwaren, Eiskörbchen und Blumengestecke ergattert werden konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.