01.07.2016, 13:34 Uhr

BFI-Award im Rahmen des Sommerfestes vergeben

Das BFI kürt die besten Trainer und Trainerinnern sowie die beste Servicestelle des Jahres 2015. (Foto: BFI)

Zum dritten Mal verlieh das Berufsförderungsinstitut (BFI) Burgenland am 30. Juni den Titel "Trainer/-in des Jahres".

OBERWART. Es wäre nicht das BFI, würde man sich lediglich mit dem Vorlesen der Preisträger begnügen. Die BFIaner drehten einen lustigen Film über die Nominierungen der Trainer und Trainerinnen, der viel über das Wesen der Ausbildner zeigte. Außerdem prämiert wurde heuer zum zweiten Mal das "beste BFI-Servicecenter", wobei Mattersburg den Sieg davontrug. „Kriterien waren die beste Zielerreichung bei den Kennzahlen Kursanzahl, Teilnehmer-Anzahl, Lehreinheiten sowie Zufriedenheit der Teilnehmer und Deckungsbeitrag im freiem Kurssegment", sagt Landesgeschäftsführer Peter Maier.

Die Besten von 631

Hintergrund der Preisverleihung ist herauszufinden, wie die Ausbildung und die Ausbildner von den betroffenen Gruppen gesehen und beurteilt werden. 2015 wurden insgesamt 803 Bewertungen abgegeben. Diese wurden als Hauptteil der Wertung berücksichtigt.Das BFI Burgenland, inklusive Auslandstöchter, beschäftigt zurzeit 631 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Vier Kriterien, drei Kategorien

Als Kriterien wurden die Kundenzufriedenheit sowie die Anzahl der gehaltenen Lehrstunden absolut und in Relation zu den Stunden des BFI-Servicecenters, wo sie gehalten wurden, sowie die Anzahl der betreuten Kursteilnehmer herangezogen.
Vergeben wurde in drei Kategorien: Vollzeit-, Teilzeit- und Honorartrainer. "Die Trophäen wurden im BFI Burgenland gefertigt, der Holzteil in Güssing, der Metallteil in Großpetersdorf", so Maier. „Ich höre bei vielen Betriebsbesuchen viel Positives über das BFI. Das BFI Burgenland liefert nicht nur eine fachliche Qualifikation, sondern gibt auch soziale Unterstützung", sagt Arbeiterkammer-Präsident Alfred Schreiner.

Die Preisträger

Kategorie Honorartrainer: Liane Baldauf (BFI Gesundheitsakademie in Jormannsdorf).

Kategorie Teilzeittrainer: Helga Renner (BFI Oberwart)
Vollzeittrainer: Christian Sperker (BFI Großpetersdorf)

Veränderungen im BFI

Ein Wehmutstropfen beim Sommerfest war die Verkündung, dass sich das BFI trotz hervorragender Leistungen aufgrund der wirtschaftlichen Lage etwas verschlanken muss. So wird die Gesundheitsakademie Jormannsdorf in die Zentrale Oberwart verlagert und das Servicecenter Jennersdorf wird in das von Güssing integriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.