30.04.2016, 09:22 Uhr

Leserbrief: Existenzgefährdung der Bauern!

Reinhard Jany fordert Unterstützung für die Landwirte (Foto: zVg)

Leserbrief von Bauernbund-Bezirksobmann Reinhard Jany

Für die Bauern wird es immer schwieriger. Die Preise für Milch, Schweinefleisch und auch Getreide sind im freien Fall.
Ebenso trifft das Russlandembargo die Bauern am stärksten. Es kann nicht sein, dass auf dem Rücken der Bauern Weltpolitik gemacht wird, und ganz Europa sie dann im Regen stehen lässt.
In Österreich feiern wir einen Exportrekord nach dem anderen, aber der Anteil der Bauern an den Lebensmittelpreisen ist zu gering, ja der Handel verschleudert Fleischwaren billiger als Katzenfutter – und die Bauerneinkommen sind um über 20% rückläufig – und das schon seit 4 Jahren in Folge.

Wir brauchen jetzt Hilfe!

Hilfe, die effizient ist und sofort wirkt, Maßnahmen die unmittelbar wirken und nicht irgendwann.
Denn es stehen genauso Arbeitsplätze und Existenzen wie z.B bei „Zielpunkt“ und Industriebetrieben auf dem Spiel, noch dazu ist die Versorgung mit heimischen Nahrungsmittel gefährdet.
Im Krisenfall kann man plötzlich Milliarden aufbringen, wie bei der Aufstockung des Heeresbudgets, der Flüchtlingssituation usw. Auch die Bauern sind in einer äußerst schwierigen existenzbedrohenden Situation und brauchen jetzt Hilfe und nicht irgendwann!
Der extreme Frost hat in den letzten Tagen schwere Schäden an den landwirtschaftlichen Kulturen verursacht, deren Ausmaß in die Millionen geht und zusätzlich Existenzen bedroht. Schnelles Handeln im Sinne der Bauern wäre dringend nötig!
Bauernbund-Bezirksobmann Reinhard Jany, Unterschützen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.