11.10.2016, 13:36 Uhr

Pinkafelderin Anna Wappel holt Gold beim Bundeslehrlingswettbewerb

Sophie Kager (Silbermedaille), Anna Wappel (Goldmedaille) und Angelique Moser (Silbermedaille) - Service (Foto: Andreas Kolarik)

Acht Medaillen der Lehrlings-Staatsmeisterschaften im Tourismus gehen an Lehrlinge aus dem Bezirk Oberwart. Eine Medaille gibt es für den Bezirk Güssing.

Bei den 5. Lehrlings-Staatsmeisterschaften im Salzburger Obertrum gaben 81 Nachwuchskräfte aus allen neun Bundesländern vor den gestrengen Augen der Juroren Kostproben ihres Könnens.

Jedes Bundesland war dabei durch drei Köchen, drei Restaurantfachleuten sowie drei Hotel- und Gastgewerbeassistenten vertreten. Neu bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften waren die sogenannten „Mysteryaufgaben“ in allen drei Bereichen.

Gold, Silber und Bronze für Bezirk

„Unsere burgenländischen Lehrlinge haben wieder einmal das hohe Ausbildungsniveau eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die jungen Leute bewiesen in dieser Leistungsschau, dass der burgenländische Qualitätstourismus nachhaltig abgesichert ist“, so ein zufriedener Obmann der Gastronomie, Ernst Horvath.

Anna Wappel aus Pinkafeld vom Lehrbetrieb REKORD Cafe in Pinkafeld (Service) überzeugte mit ihren Leistungen und wurde mit der Goldmedaille geehrt.

Die Silbermedaillen-Gewinner waren Sophie Kager aus Hochneukirchen vom Lehrbetrieb Bad Tatzmannsdorf – Thermal- und Freizeitzentrum (Service), Angelique Moser aus Bad Tatzmannsdorf vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (Service), Melina Blauensteiner aus Hochneukirchen vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (HGA), Martin Hummel aus Pilgersdorf vom Lehrbetrieb Avance Hotel in Bad Tatzmannsdorf (Küche), Philipp Kaufmann aus Oberwart vom Lehrbetrieb Balance Resort in Stegersbach (Küche; mittlerweile Wachter-Wieslers Ratschen), Roman Winkler aus Grafendorf bei Hartberg vom Lehrbetrieb Golfhotel in Bad Tatzmannsdorf (Küche)

Die Bronzemedaillen-Gewinner sind Lena Jany aus Olbendorf vom Lehrbetrieb Balance Resort in Stegersbach (HGA) und Michelle Wiedemann aus Bad Tatzmannsdorf vom Lehrbetrieb Kurbad Tatzmannsdorf AG (HGA).

Küche, Service und HGA

In der Küche erhielt jeder Teilnehmer durch Losentscheid einen Warenkorb. Alle Produkte in diesem Warenkorb sind zu 100 Prozent zu verwenden. Unerheblich in welcher Reihenfolge. Nach der Auslosung, muss ein 4-gängiges Menü kreiert werden. Dieses besteht aus kalter Vorspeise, Suppe, Hauptspeise und Dessert.

Im Service erhielt jede Mannschaft durch Losentscheid sechs Küraufgaben. Tisch decken, Cocktail zubereiten, Flambieren, Tranchieren sind neben den Hauptaufgaben wie Gäste empfangen und platzieren, Menüvorstellung sowie Weinservice weitere Aufgaben. Die Hotel- und Gastgewerbeassistenten mussten in einem simulierten Gästegespräch bestehen, den kaufmännischen Bereich im Griff haben und bei der gästebezogenen Korrespondenz die richtigen Worte finden.

AVITA und Kurbad gratulieren

„Wir sind alle sehr stolz auf den Erfolg unseres Schützlings. Sophie Kager hat nur knapp Gold verpasst. Bedanken möchte ich mich auch bei meinen Mitarbeitern, die mit ihrem persönlichem Engagement und ihrem Fachwissen unsere Sophie auf diesem Weg unterstützt haben“, freut sich GF Peter Prisching, AVITA Resort.
"Wir gratulieren unseren ausgezeichneten Lehrlingen Angelique Moser, Melina Blauensteiner und Michelle Wiedemann, zu diesen tollen Leistungen“, so Prokurist und Hoteldirektor des Gesundheits-Ressorts Bad Tatzmannsdorf, Franz Nicka.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
42.882
Michael Strini aus Oberwart | 11.10.2016 | 18:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.