14.06.2016, 10:50 Uhr

Die Lange Nacht der Kirchen in Tristach

(Foto: Lange Nacht derKirchen Tristach)
Tristach: Tristach | Das Jahr 2016 wurde von Papst Franziskus zum Jahr der Barmherzigkeit erklärt. Passend dazu wurden in der Pfarrkirche Tristach in vielfältiger Weise die „7 Werke der Barmherzigkeit“ dargestellt. Das ganze Dorf mit seinen unterschiedlichsten Vereinen und Einrichtungen war aufgerufen worden, bei dieser besonderen Veranstaltung mitzumachen. Und sie kamen Alle – von Jung bis Alt, um dabei zu sein, diesen besonderen Abend zu gestalten.
Der Abend begann mit einem Gottesdienst, der ins Thema „Barmherzigkeit“ einführte, zelebriert von Dekan Bernhard Kranebitter und Diakon Roland Hofbauer. Musikalisch umrahmt wurde die Messe vom Gospelchor „beú:lah“. Im Anschluss an den Gottesdienst begannen die Darbietungen – die jeweils mit erklärenden Worten von Franz Gruber begleitet wurden:
„Du gehörst dazu“ – Ministrant/innen und Kath. Jungschar
„Ich höre dir zu“ – kleine Ensembles der Musikkapelle und Texte
„Ich rede gut über dich“ - Landjugend/Jungbauernschaft
„Ich gehe ein Stück mit dir“ – Sportverein und linedance Gruppe
„Ich besuche dich“ - Kath. Bildungswerk
„Ich bete für dich“ – Kontaktkaffee
Den Abschluss in der Kirche bildete eine wunderschöne Geschichte über das wiedergefundene Herz – erzählt und geschrieben von der Hüterin der Lesestube in Tristach, Daniela Mayr.
Das 7. Werk „Ich teile mit dir“ fand vor der Kirche statt – Bäuerinnen, Kath. Frauenbewegung und Kath. Familienverband bereiteten eine wunderbare Agape für die Besucher der Langen Nacht.
Im Kirchenraum konnte man nach den Darbietungen noch im Raum der Stille die Ruhe genießen oder man wandelte entlang des Fackelweges am Friedhof.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.