27.04.2016, 17:07 Uhr

11.000 freiwillig geleistete Stunden

Ehrengäste und RK-Funktionäre mit den geehrten Mitgliedern der Ortsstelle St. Jakob. (Foto: ÖRK St. Jakob/St. Veit)

Rotkreuz-Ortsstelle St. Jakob zog Bilanz über 2015

Bei der 31. Jahreshauptversammlung der Rotkreuz-Ortsstelle St. Jakob konnte Ortsstellenleiter Markus Burger auf ein aktives Vereinsjahr mit rund 11.000 freiwillig geleistete Stunden zurückblicken.

Neben der Aufnahme von drei neuen MitarbeiterInnen konnte auch im Bereich Freiwilligenarbeit 2015 eine deutliche Steigerung erzielt werden. Es erfolgte ein deutlich positiver Zustrom bei Aus- und Fortbildungsangeboten, ebenso erfolgreich verliefen Freilandübungen mit befreundeten Organisationen und Tagesschulungen in der Ortsstelle.

Auch die Jugendgruppe kann auf eine stolze Bilanz bei der Bewerbsteilnahme zurückblicken und durfte sich zusätzlich über einen Besuch im Österreichischen Roten Kreuz und der Blutbank in Wien freuen.

Auf der Tagesordnung standen heuer auch wieder Neuwahlen. Nach Abstimmung über den eingebrachten Wahlvorschlag wurde der bisherige Ortsausschuss mit Ortsstellenleiter Markus Burger, Ortsstellenleiter-Stv. Mario Erlsbacher, Kassier Manfred Großgasteiger und Protokollführer Herwig Ladstätter bestätigt und einstimmig wiedergewählt.

Im Anschluss wurden die neuen Rettungssanitäter Ralph Gasser und Christopher Senn angelobt und folgende Mitglieder für ihre langjährigen Dienste geehrt:
Dienstjahresabzeichen in Bronze (10 Jahre Mitgliedschaft): Maria Kleinlercher, Marlies Ladstätter, Marianne Ladstätter, Josef Veider;
Dienstjahresabzeichen in Silber (15 Jahre Mitgliedschaft): Andreas Ladstätter
Henry-Dunant-Gedenkmedaille in Silber: Martin Erlsbacher, Dr. Ottokar Widemair und Dekan Mag. Reinhold Pitterle;
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.