03.06.2016, 14:30 Uhr

1,9 Millionen Euro für Restaurierungen und Sanierungen

Für die Restaurierung der Mauern der Lienzer Klause werden 10.000 Euro zur Verfügung gestellt. (Foto: VP Lienz)
OSTTIROL. Bei ihrer letzten Sitzung hat die Landesgedächtnisstiftung Mittel für die Restaurierung und Adaptierung mehrerer kulturell erhaltenswerter Objekte in Osttirol beschlossen. Insgesamt wurden für den Bezirk Lienz 1.861.000 Euro ausgeschüttet.

Mit 1,8 Millionen bzw. jeweils 300.000 Euro aufgeteilt auf die nächsten sechs Jahre geht der Löwenanteil der Fördermenge nach Heinfels für die Generalsanierung und Revitalisierung der Burg Heinfels.
Für die Restaurierung der Filialkirche St. Peter in Leiten bei Obertilliach wurden 40.000 Euro bewilligt. Weiters erhält der Verein zur Erhaltung, Pflege, Instandsetzung und Erforschung der Lienzer Klause für die Restaurierung der Mauern im südöstlichen Bereich des großen Vorwerkes 10.000 Euro an Fördermitteln.
Auch die Pfarre Prägraten wird bei der Restaurierung des Sockelputzes und der drei Eingangsbereiche der Pfarrkirche St. Andrä mit 6000 Euro unterstützt. Für die Sanierung der Fenster und der Westfassade der Wallfahrtskirche Maria Schnee in Virgen werden 5000 Euro zur Verfügung gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.