08.07.2016, 17:26 Uhr

BKH Lienz als "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" ausgezeichnet

LIENZ (red). Vergangenen Montag erhiehlt das Bezirkskrankenhaus Lienz die Auszeichnung zum "selbsthilfefreundlichen Krankenhaus" verliehen. Das BKH-Lienz erhielt das Zertifikat als erstes in Tirol und darauf ist man sowohl bei der Selbsthilfe, als auch bei der Krankenhausführung sehr stolz.

"Was lange währt wird endlich gut", freute sich Selbsthilfe Obfrau Daniela Meirer. Auch für Andreas Köll, Obmann des Krankenhausverbandes, war es ein Tag zum feiern. "Wir haben immer darauf wert gelegt ein gute Beziehung zu unseren Patienten aufzubauen. Räume, Personal und finanzielle Mittel werden vom Verband zur Verfügung gestellt. Diese Früchte können wir heute ernten", so Köll.

Die Frau der ersten Stunde bei der Selbsthilfe Osttirol ist Christl Rennhofer-Moritz. Für sie ist die Zertifikatsverleihung ein weiterer Schritt zum selbstbestimmten Patienten. "Wir mussten das Image eine Kaffeehaustruppe, die sich selbst bemitleidet, in das einer professionellen Gruppe wandeln. Mittlerweile gibt es 55 Gruppen und rund 5000 KlientInnen", berichtete Rennhofer-Moritz. Dass die Selbsthilfe zu einer fixen Anlaufstelle für Menschen mit Krankheiten und Problemen geworden ist, zeigen unter anderem die 1850 Beratungen die im vergangenen Jahr durchgeführt worden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.