01.07.2016, 13:23 Uhr

Ein Fest zum Abschied in der Sonderschule Lienz

Lukas flankiert von seinen "Paten" Karl Zabernig, Rene Bacher, Benjamin Karl und Paula Lobenwein.

Alena Heinz und Lukas Ruggenthaler verlassen die Sonderschule Lienz.

Am 30. Juni ging in der Sonderschule Lienz das traditionelle Verabschiedungsfest über die Bühne. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste, Eltern, Lehrer und Schüler hieß es heuer für die 18-jährige Alena Heinz aus Ainet sowie den Lienzer Lukas Ruggenthaler, ebenfalls 18, Abschied von ihrer Schule zu nehmen.
Direktor Andreas Weiskopf hat sich dazu wieder ein abwechslungsreiches Programm für seine Schützlinge einfallen lassen und konnte besondere Gäste begrüßen.

Die "Patenschaft" für Alena übernahmen in diesem Jahr Sandra und Werner Grissmann sowie Lions Club Lienz Präsident Rudi Neumayr. Lukas wurde von Snowboardprofi Benjamin Karl, dem Rapper Rene Bacher (Rin 99er), Karl Zabernig, Obmann des Lienzer Sozialausschusses sowie Paula Lobenwein, Obfrau des Behindertensportvereins Osttirol, auf seiner Abschiedsrunde begleitet.
Anschließend haben sich die ausscheidenden Schüler, wie es die Tradition verlangt, auf dem "Walk of Fame" der Sonderschule Lienz verewigt.
Zwischendurch sorgten TänzerInnen der Tanzschule Valeina sowie Rin 99er mit ihren Darbietungen für Begeisterung bei den Anwesenden.


kurze Beschreibung des Bildes
Alena wurde von Sandra und Werner Grissmann sowie Rudi Neumayr bei ihrer Abschlussrunde begleitet.

Auftritt beim Dolomitenmann

Verabschiedet wurden in diesem Rahmen auch die beiden Lehrerinnen Sigrid Strobl und Edith Gabl, die ebenfalls ihre Spuren im "Walk of Fame" hinterließen.
Den krönenden Abschluss bildete die Vorstellung des Songs "Inclusion" den der Musiker und Schulassistent Michael Zabernig gemeinsam mit den SchülerInnen der Sonderschule Lienz aufgenommen hat. Begeistert von der Darbietung hat Dolomitenmann-Erfinder Werner Grissmann die "Band" spontan für einen Auftritt bei der Siegerehrung des heurigen Dolomitenmanns engagiert.

Neue Zukunftswege

Die beiden ausscheidenden Schüler werden sich nun einer neuen Zukunft widmen. Alena hat bereits ein Praktikum beim Maschinenring Osttirol absolviert und ihr größter Wunsch wäre es, dort zu arbeiten. Lukas wird demnächst im Familienhotel Moosalm am Lienzer Schlossberg tätig sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.