02.05.2016, 10:59 Uhr

Ein Marmor-Florian für die FF-Virgen

Virgil Fuetsch (l.) und Franz Martin Lang arbeiten an der Steinskulptur, die in Obermauern stehen soll. (Foto: Gemeinde Virgen)
VIRGEN (red). Die Löschgruppe Obermauern der FF Virgen erhält ein neues Zuhause. Seit dem letzten Jahr arbeiten die Florianijünger emsig am Aus- und Zubau des bestehenden Feuerwehrhauses nach den Plänen des Virger Architekten Anton Mariacher.
Auch zwei der Feuerwehr verbundene Künstler aus Obermauern wollen ihren Beitrag leisten. Der Bildhauer Virgil Fuetsch und sein Feuerwehrkollege und Steinmetz Franz Martin Lang, haben die Idee geboren, eine Skulptur für die Außenseite des Feuerwehrhauses zu schaffen. Kommandant Manfred Egger begeisterte sich dafür und beauftragte die beiden, entsprechende Entwürfe anzufertigen und ihre Vorstellungen auf Papier zu bringen.

Das Ausgangsmaterial war bald gefunden: Ein zwei Meter hoher und eineinhalb Tonnen schweren Marmorblock. Darin verbirgt sich ein Hl. Florian mit der Wallfahrtskirche Maria Schnee, den die beiden Künstler herausarbeiten möchten. Dabei wird Lang die Grobarbeiten übernehmen, Fuetsch bringt dann mittels Meisel und Fäustel die Figur hervor. Die fertige Skulptur soll bei der Eröffnung des Feuerwehrhauses präsentiert werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.