29.03.2016, 15:18 Uhr

Fünfjähriges Mädchen nach Skiunfall verstorben

MATREI. Am Sonntag ist im Skigebiet Großglockner Resort ein 5-jähriges deutsches Mädchen mit seinen Skiern ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Dabei prallte es mit seinem Kopf bzw. Gesicht auf die Piste und verlor trotz eines Helms das Bewusstsein. Das Mädchen wurde nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung bzw. einem zufällig anwesenden Arzt zunächst mit dem Rettungshubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. Aufgrund der schweren Kopfverletzung musste es von dort ins Krankenhaus nach Klagenfurt überstellt werden. Die Ärzte konnten das Leben des kleines Mädchens aber nicht mehr retten. Es erlag seinen schweren Verletzungen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.