29.07.2016, 13:59 Uhr

Impuls Tirol macht Skischaukel zum Thema

Impuls Tirol war mit Touristikern und Seilbahnern auf Lokalaugenschein in Sexten. (Foto: Impuls)
OSTTIROL (red). "Die bestehende Infrastruktur wird von Osttirol aus ja schon jetzt intensiv genutzt. Viele Osttiroler gehen in Südtirol Schi fahren, die Gäste ebenso", erklärt der Landtagsabgeordnete Josef Schett. Er spricht von einer möglichen Skischaukel zwischen Silian und Sexten. Mit deren Verwirklichung würde seiner Meinung nach zusammen wachsen, was ohnehin zusammen gehöre.

Schett machte sich mit seinen Kollegen von Impuls Tirol und Tourismus- und Seilbahnvertretern beider Länder zu einem Lokalaugenschein auf. Eine Anbindung an den Dolomiti Superski sieht er als entscheidenden Baustein und touristische Notwendigkeit: "Das Schigebiet in Sillian wird erst durch die Verbindung nach Südtirol richtig aufgewertet. Deshalb fordere ich die Entscheidungsträger auf, das Projekt rasch und mit größter Entschlossenheit voran zu treiben", so Schett.

Das Sillianer Skigebiet Thurntaler gehört bekanntlich zur Schultz Gruppe. Laut Schett habe diese ihre ursprünglich ablehnende Haltung mittlerweile geändert. "Jede Kleinregion kann ihre speziellen Stärken ausspielen. Ein an Südtirol angebundenes Schigebiet Thurntaler, gemeinsam mit den anderen Schwerpunkten im Villgraten- und Gailtal lässt sich auf dem Markt wunderbar positionieren", so Schett.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.