15.04.2016, 16:07 Uhr

Kostenlose Masern-Mumps-Röteln (MMR)-Impfung

(Foto: Dron/Fotolia)
OSTTIROL (red). Die Europäische Impfwoche vom 25. bis zum 30. April 2016 soll das Bewusstsein der Bevölkerung für die Bedeutung der Impfung für die eigene Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden schärfen.

Aus diesem Anlass findet am Mittwoch, 27. April, ein Impfabend der Tiroler AmtsärztInnen statt: Von 16 bis 19 Uhr wird in den Gesundheitsreferaten aller Bezirkshauptmannschaften die kostenlose Schutzimpfung gegen Masern-Mumps-Röteln (MMR) angeboten. Gleichzeitig prüfen die MedizinerInnen, ob im Einzelfall Impflücken bestehen und beraten gegebenenfalls, wie diese geschlossen werden können.

„Vor allem manche junge Eltern haben unbegründete Bedenken gegen Schutzimpfungen und befürchten schwere Nebenwirkungen bei ihren Kindern. In Tirol werden jährlich rund 100.000 Impfungen verabreicht. So genannte Impfschäden treten hingegen extrem selten auf: Der letzte konkrete Fall in Tirol war 2001“, stellt Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg klar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.