15.06.2016, 11:36 Uhr

Osttiroler brillierten bei Bundeswettbewerb "prima la musica“ 2016

Das Waldhorntrio "BPP": Julia Pitterl, Karolina Pitterl, Florian Bachlechner mit Lehrer Hans Moser. (Foto: LMS Lienzer Talboden)

Fünf SchülerInnen der LMS Lienzer Talboden und Sillian holten Bundessieg

LINZ/LIENZ/SILLIAN. Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse beim Landeswettbewerb prima la musica vertraten 12 Schülerinnen und Schüler der Landesmusikschule Lienzer Talboden und Sillian Pustertal das Bundesland Tirol beim Bundeswettbewerb prima la musica 2016 vom 25. Mai bis 2. Juni 2016 in Linz.

Mit ihren 14 Jahren ist es Katharina Kollreider aus Lienz gelungen, in der Altersgruppe II einen ersten Preis zu erspielen. Die mehrfache Preisträgerin wird im Herbst ins Musikgymnasium Innsbruck wechseln. Die junge Ausnahmegitarristin wird seit Jahren von Lehrerin Elisabeth Monz betreut.

Das Blechbläser-Ensemble „Posatrom“, unter der Leitung von Martin Mairer, brillierte in der Alterskategorie III. Mit professionellem Können und Einsatz gelang den vier Schülern Dominik Senfter, Simon Leiter, Florian Ortner und Roland Strieder eine Höchstleistung. Ein Vorzeigeensemble der Landesmusikschulen Sillian Pustertal und Lienzer Talboden.

Auch das Waldhorntrio „BPP“ (Lehrer Hans Moser) mit Florian Bachlechner, Julia und Karolina Pitterl von der LMS Sillian Pustertal konnte mit einem 2. Preis wieder sehr erfolgreich abschneiden.

Freuen kann sich auch Fiona Wallensteiner mit ihrer Lehrerin Eva Wibmer über den zweiten Preis in der Solowertung für Gitarre.

Das besondere Holzbläsertrio „Lejoan“ mit Anna-Lena Mair, Johanna Mairer, Leonie Fronthaler der Klassen Gerhard Pitterle, Wolfram Dullnig und Christian Schönegger, wurde beim Bundeswettbewerb in der Wettbewerbskategorie „Holzbläser Kammermusik“mit einem 3. Preis belohnt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.