02.04.2016, 00:00 Uhr

Schüler erkunden den Weg der Milch

Die Schüler verkosten zusammen mit VD Brigitte Prinsterund Lehrerin Carina Wieser den selbst zubereiteten Weichkäse. (Foto: VS Untertilliach)

Projektwochen an der VS Untertilliach im Zeichen der Milchverarbeitung

UNTERTILLIACH. Immer weniger Kinder wissen heutzutage über Arbeiten, die noch vor gar nicht allzu langer Zeit am Bauernhof eine Selbstverständlichkeit waren, Bescheid. Aus diesem Grund wurde in den letzten Wochen in der Volksschule Untertilliach das Thema "Milchverarbeitung - Arbeit am Bauernhof" ganz groß geschrieben.

Selbstgemachte Butter

Gestartet wurde mit einer Besichtigung eines Bauernhofes. Die Kinder waren beim Melken live dabei und erhielten fachgerecht Auskunft über sämtliche Fragen zur alltäglichen Arbeit am Hof.
Mit Hilfe der Zentrifuge, die in der Schule aufgestellt wurde, sahen die Kinder schließlich den Vorgang des Separierens der Vollmilch in Magermilch und Rahm.
Beim Butterrühren im so genannten "Schloaka" legten die Schüler selbst Hand an und natürlich wurde die frische Buttermilch und die Butter im Anschluss gleich verkostet. Der Rest wurde mit Hilfe von Buttermodel in eine schöne Form gebracht und jedes der Kinder konnte sein eigenes Butterstück mit nach Hause nehmen.

Leckerer Weichkäse

Sogar das „Kasen“ war in der Schule kein Problem. Der richtige Umgang mit dem Thermometer, der Harfe, dem Labpulver und anderen dazugehörigen Utensilien wurde vorgeführt bzw. selbst erprobt und nach geraumer Zeit konnte der selbst zubereitete Weichkäse genüsslich verkostet werden.
"Die Schüler haben während der Projektwochen großes Interesse gezeigt und eifrig mitgearbeitet", freut sich Schulleiterin Brigitte Prinster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.