17.05.2016, 10:26 Uhr

GRENZ-ÜBERSCHREITUNGEN IN DER WAHL DER RHETORISCHEN MITTEL . . .

ÖSTERREICH BRAUCHT DIESES GRAUSAME ERLEBNIS . . . ES IST GEGEN LANGEWEILE, FRUSTRATION, ÜBERHEBLICHKEIT USW.
Die einen nennen es schlichtweg Schlagabtausch, die anderen sprechen von Konfrontation, andere sehen darin einen ekelerregenden und anzüglichen Firlefanz einer geistigen Verwirrung . . . sollten sich wirklich in der Sendung des ATV zwei erwachsene Menschen begegnet sein, dann ist auch die letzte Hoffnung zerstört, aus der Idee eventuell Bundespräsident von Österreich zu werden, ein Scherbenhaufen übrig geblieben . . .

Österreich braucht diesen schrecklichen Auftritt, es bedient alle Voyeure in allen Schichten, denn das Leben scheint sich aufzulösen . . . ähnlich dem billigen Konsumdenken, dem Alles-Haben-Wollen, mit-allem-einverstanden-zu sein . . . wollen die Österreicher nicht mehr nachdenken, wollen sie sich auch das letzte der Würde verspielen??? Intelligente Menschen haben eine Kultur, haben eine Bildung, haben die Spielregeln des Lebens internalisiert, haben die Kinderstube erfolgreich abgeschlossen . . . von wegen, in diesem Schlagabtausch lieferten sich zwei Menschen einen schäbigen Auftritt, ein Schmieren-Theater ohne Grenzen . . . wenn dass das zukünftige Bild des Bundespräsidenten sein sollte, frage ich mich, ob hier nicht auch charakterliche Mängel und Defizite zu erkennen waren . . . lagen da neurologische Irritationen vor, wurden da Gehirnzentren von außen gestört, haben beide eventuell eine Pille geschluckt, deren Erprobung noch nicht stattgefunden hat??

Österreich hat etwas anderes verdient. Österreich hat auch eine Vergangenheit, an der bis dato nicht alles aufgearbeitet wurde . . . Österreich sollte mehr Grips zeigen, mehr Bescheidenheit leben, auch den europäischen Gedanken weiterführen, es geht an den Leitzielen völlig vorbei . . . das ständige Angeben der bisher erbrachten Leistungen ist ein alter Hut, das setzt man voraus, das ist die Hauptaufgabe eines verantwortungsvollen Politikers, dafür wird er bezahlt (und nicht wenig!!!) . . . diese 45 Minuten waren schrecklich und abscheulich . . . sie haben unbewusst ein Bild davon geliefert, was sich demnächst abspielen wird: eine Publikums-Beschimpfung a la Carte, eine Zur-Schau-Stellung der niederen Instinkte . . . dass man dann auch noch pauschal auf die Flüchtlinge schimpft, sie für das eigene Unvermögen verant- wortlich macht ist schon mehr als schäbig (ich habe von Norbert Hofer nichts anderes erwartet . . .!!) . . . einen Sündenbock ist immer schnell gefunden, das ist die Wiederholung der Geschichte . . . der Hinweis auf die Familie, die Ehe an sich, das Stichwort mit den alleinerziehenden Müttern, die alimente-zahlenden Väter usw. . . . wollen wir jetzt alles mit allem vermischen, wollen wir den letzten Begriff von Anstand und Würde total vergeigen?? Es ist traurig genug, dass Bildung in Österreich abgenommen hat, es ist kein Ruhmesblatt, dass sich Kinder so schwer tun mit dem Leseverständnis, mit der Allgemeinbildung, mit mangelndem Problemlöseverhalten usw. . . .

Vergessen wir diesen Vorgang, lassen wir die Wahl ausfallen, es ergibt keinen Sinn, darüber weiter nachzudenken . . . ich schäme mich . . . es ist zum Heulen . . . es ist eine große Schande . . . denke ich an den Wahlsonntag in der Nacht, bin ich um meinen Verstand gebracht!!!!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.