18.07.2016, 10:49 Uhr

Alena Klocker gewinnt Bronze bei FISEC Sommerspielen

Die Medaillengewinnerinnen der Staffel 4 mal 100 m: Gold Frankreich, Silber Flandern/Belgien, Bronze Österreich mit Alena Klocker (weißes T-Shirt), Katharina Mahlfleisch, Anna Baumgartner und Lena Pressler (Foto: SUR Lienz/Mayer)
Die internationalen FISEC Sommerspiele 2016 wurden vom 8. bis 14. Juli im französischen Beauvais ausgetragen. FISEC ist der internationale Dachverband zur Förderung des Sports in katholischen Schulen.
Je vier Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1999 und jünger wurden von der Sportunion Österreich für die Wettkämpfe in der Sparte Leichtathletik einberufen. Alena Klocker war die einzige Leichtathletin aus Tirol. Sie nahm an den Spielen in den Disziplinen 100 m, 200 m und in der Staffel 4 mal 100 m teil. Anna Mayer, die Trainerin der Sportunion Raiffeisen Lienz, war als Betreuerin für die Leichtathleten im Einsatz.
In der Staffel 4 mal 100 m der Jugend weiblich unter 18 Jahren konnte Österreich mit den Sprinterinnen Anna Baumgartner, Alena Klocker, Lena Pressler und Katharina Mahlfleisch die Bronzemedaille gewinnen.
Sowohl über 100 m als auch über 200 m gelang es Alena Klocker außerdem, sich für das Finale der besten acht zu qualifizieren. Mit jeweils Rang 5 und persönlichen Bestzeiten von 12,66 Sekunden über 100 m und 26,13 Sekunden über 200 m war die erst 14-jährige Athletin der Sportunion Lienz sehr zufrieden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.